Donkpedia  News  Zitate  DonkSearch  YouTube  Twitter  DonkAnalyser  DonkSage  DonkResizer DonkBlog
Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Gold–Antonius

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Konfrontation zwischen Jamie Gold und Patrik Antonius in der zwölften Episode der vierten Staffel von High Stakes Poker führte zu einem Pot in der Höhe von etwa 750.000 $ und signalisierte kurzfristig den größten Pot in der Geschichte von High Stakes Poker.

Verlauf

Antonius erhöhte preflop mit A♠ J♦ bei Blinds in Höhe von 300/600/1.200 $ auf 4.000 $. Gold, der sich zuvor öfters über sein Kartenglück beschwert hatte, entschied sich mit K♠ K♦ zu einem Reraise auf 14.000 $. Antonius ging mit, der Flop brachte 3♠ Q♦ T♠. Gold hielt nach wie vor die beste Hand. Zu diesem Zeitpunkt hätte Antonius ein König für eine Straße oder ein Ass für das höhere Paare benötigt.

Antonius checkte, Gold setzte den halben Pot und Antonius ging mit. Auf dem Turn kam mit dem K♥ einer der beiden verbleibenden Königen im Deck. Antonius setzt 45.000 $ – etwa drei Viertel der Potgröße – und Jamie Gold ging mit etwa 300.000 $ mehr all in. Antonius ging mit der bestmöglichen Hand mit, woraufhin der Pot auf 743.800 $ anwuchs.

Zuerst einigten sich die beiden darauf, den River zweimal zu geben, im letzten Moment entschied sich Antonius aber doch für drei Anläufe.

Obwohl Jamie Golds Chancen, die Hand zu gewinnen, nur bei etwa 23 % lagen, gewann er die beiden ersten Durchläufe mit einem Full House, beim dritten hielt Antonius Straße stand. Gold durfte demnach zwei Drittel oder ungefähr 500.000 $ aus dem Pot entnehmen, was für Antonius wiederum ein Verlust in Höhe von 125.000 $ darstellt.