Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Neil Channing

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

England
Neil Channing

Neil Channing.jpg
User.png
Persönliches
Wohnort: London, England
Spitzname: Bad Beat

Neil Andrew Channing (*9. Dezember 1967) ist ein englischer Pokerspieler, der mit dem Gewinn der Irish Poker Open 2008 für 801.400 € seinen größten Erfolg feierte. Er ist für seine unorthodoxe Spielweise und Fähigkeit, seine Gegner zu provozieren, berühmt.

Pokerkarriere

Am Anfang seiner Karriere war er stolze 360.000 £ im Minus (vor allem durch Aktienspekulationen) und konzentrierte sich erst dann mit geliehenem Geld voll aufs Pokern, anfangs spielte er viel Online, davon wurde er laut eigener Aussage aber krank und er grindete sich im Londoner Vic Casino live in die schwarzen Zahlen.

Neben seinem Sieg bei den Irish Poker Open erreichte er bei der World Series of Poker 2010 und 2012 jeweils einen zweiten Platz und erreichte weitere Finaltische bei der Turnierserie.

Er schreibt Artikel für das Bluff Europe Magazine und wurde von pokerverdict.com gesponsert.

Weblinks