Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

News:Sonntagsturnierreport/1. Juni 2008

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite umfasst einen Bericht von erwähnenswerten Onlineturnieren vom 1. Juni 2008.

Inhaltsverzeichnis

Full Tilt Poker

Scotty Fischman ist derzeit mit einigen Vorwürfen auf Full Tilt belastet
  • 1.627 Teilnehmer starteten beim Sunday Brawl auf Full Tilt diese Woche. Dieses beliebte Knock Out-Turnier mit dem Startgeld von 240+16 $ hatte somit einen 325.400 US-Dollar großen Preispool. 40 $ hatte wie immer jeder Spieler auf seinen Kopf ausgesetzt. Unter den 162 Spielern die Preisgelder aus dem Pool erhielten waren drei Full Tilt Pros zu finden. Scott Fischman wurde 87., Stuart Paterson 55. und Brian Hastings belegten den 47. Rang. Näher an den Finaltisch schaffte es Autsch auf Rang 21. An den Final Table hingegen gelangte FlawlessV1ctory, musste jedoch schon auf Platz 9 für 4.555 ausscheiden. Den Sieg holte sich mit Dan Martin aka Wretchy ein bekannter Onliner für 69.961 US-Dollar.
  • Das große 216 $-Sonntagsturnier musste mal wieder mit einem Overlay kämpfen. 3.603 Spieler zahlten das Buy in und somit stand der Preispool bei den vorher garantierten 750.000 $. Deutsche Spieler suchte man in den vorderen Rängen zwar vergebens, jedoch sollte der Schweizer G de Ipanema einen starken vierten Rang für 41.400 zu erreichen. Auch der Österreicher Haiku123 konnte mit dem 17. Platz noch 3.750 $ abgreifen.

PokerStars

  • Das Sunday Warm-Up-Turnier hatte wieder über 3.000 Teilnehmer zu verzeichnen, diese Woche 39 über der Marke. Das Buy in von 215 $ machte somit den Preispool 610.600 US-Dollar groß.
    „Talermacher“ aus Dortmund ist immer wieder bei den großen Turnieren am Wochenende in den vorderen Rängen zu finden, jedoch blieb ihm auch hier mit Rang 43 der große Coup erneut verwehrt. Soren Kongsgaard hat auch eine harte Zeit. Zwar hat er mit Poker schon Millionen verdient, doch die WSOP darf er noch nicht spielen. Ob der Däne mit Rang 29 und 1.823 $ zu trösten ist, ist unwahrscheinlich. MikeMaverick aus Düsseldorf schaffte mit Platz 24 die nächte Preisgeldstufe und erhielt knapp 2.500 $. Tim082 aus Aachen schied einen Platz später aus. Der Finaltisch hatte zwar mit Matthew All in at 420 Stout einen Favorit, schied er aber schon auf Platz Acht mit etwas mehr als 8.000 $ Entlohnung aus. Jerry Payne aka sandler1860 schaffte es auch nicht den Sieg zu erringen. Platz 4 und über 30.000 USD sollten ihn jedoch freuen. IDOLLS aus Thessaloniki setzte sich beim Warm-Up durch und holte über 100.000 US-Dollar nach Griechenland.
  • 100.000 US-Dollar — winner take all, schaffte es am ersten Sommerwochende 16 vermögende Spieler zu versammeln. Jonathan Turner, Brian $tinger88 Hastings, Isaac Baron, Jason Strasser sowie Mats Iremark aka quzzo nahmen teil, hatten allerdings in dieser Woche nichts mit dem Sieg zu tun. Auch rivermanl erhielt für Rang 3 nichts. Es sollte nämlich erneut der Norweger nordlending den Titel gewinnen. Diesmal erhielt er 80.000 $ bei seinem dritten Sieg.
  • rivermanl sollte sich jedoch beim 200 $-Rebuy-Event durchsetzen. 286 Spieler schafften es mit 509 Rebuys und 192 Add Ons einen knapp 200.000 $ Preispool zu generieren. Im Heads-Up wurde noch ein kleiner Deal vereinbart der mendieta19 sichere 35.000 und rivermanl durch den Sieg 40.999 $ einbrachte.
  • Beim späten 100 $-Rebuy-Turnier schaffte es Matthias Neu zu triumphieren. goodvibe1, wie er sich auf Stars nennt, schaltete am Final Table unter anderem Daniel Ryan und Travis Rice aus und gewann 49.175 US-Dollar.
  • Auch beim Hundred Grand ging der Sieg nach Deutschland. snake497 stand auf Rang Uno und errang 20.585 $.
  • Sieben Spieler fehlten um die 7.000 Spieler-Marke bei der Sunday Million zu erreichen. So erhielt der spätere Sieger ohne Deal knapp 200.000 US-Dollar. Der Spanier jotaele1 und JHBrenes aus Costa Rica sollten selbst im Heads-Up auch keinen machen. Um genau 197.202 $ und 60 Cent sollte der in Valencia lebende Spieler erhalten. jotaele1 hielt einen 3:1 Vorsprung und war bereit mit A2 zu gamblen. Sein Ass-hoch sollte auch im Showdown vorne sein, denn das Board brachte für JHBrenes K8 keine Hilfe. Stephen Devlin aka allinstevie aus Omagh sollte die Riege der Onlinepros vertreten, scheiterte jedoch knapp an der Finaltisch-Hürde mit Rang 13 am Ende. 5.974 $ sind aber ein gutes Resulat für den Iren.