Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

1. Staffel von High Stakes Poker

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. Staffel von High Stakes Poker
High Stakes Poker

Die erste Staffel von High Stakes Poker (HSP1) entstand Ende 2005 nach dreitägigen Dreharbeiten im Hotel Golden Nugget, nachdem sich die US-amerikanische Fernsehstation GSN dazu entschied, ein neuartiges Pokerformat zu produzieren.

Produktion

Die Dreharbeiten zur ersten Staffel wurden Ende 2005 aufgenommen. Aus dem 24-stündigen Videomaterial, dass an drei Tagen zu je acht Stunden aufgenommen wurde, wurden 13 individuelle Episoden geschnitten. Die erste Episode wurde schließlich am Neujahrstag 2006 gezeigt. Die restlichen Folgen wurden montags um 20:00 zentral-US-amerikanischer Zeit ausgestrahlt. GSN zeigt gelegentlich Wiederholungen dieser Staffel, falls keine neuen Episoden zur Ausstrahlung zur Verfügung stehen.

Format

Wie die späteren, wurde auch die erste Staffel als Cash Game augetragen. Das heißt, dass jeder Spieler eine bestimmte Summe an Chips, die er von seinem eigenen Geld bezahlt hat, an den Tisch bringen kann. High Stakes Poker war das erste Format, dass mit dieser Option gespielt wurde.

Der Minimumeinkauf lag bei 100.000 $. Nach oben waren keine Grenzen gesetzt. Falls ein Spieler sein gesamtes Geld verlieren sollte, durfte er sich für minimal 50.000 $ nachkaufen. Daniel Negreanu kaufte sich für eine Million US-Dollar in das Spiel ein.

Teilnehmer

Insgesamt nahmen an der ersten Staffel 19 Spieler teil. Unter den Nationen waren die Vereinigten Staaten, Kanada, Iran, Libanon und Israel vertreten. Tran und Harman waren die beiden einzigen weiblichen Teilnehmer. Der prozentuelle Frauenanteil lag demnach bei 10,5 %. Der größte Anteil der Teilnehmer waren Profis, es nahmen aber auch vier Amateure, Buss, Stupak, Chamanara und Nasseri an dieser Staffel teil. Der einzige Spieler, der an allen Episoden ununterbrochen am Tisch saß, war Daniel Negreanu. Insgesamt teilten sich drei Spieler mit jeweils zwei Episoden den kürzesten Auftritt.

Teilnehmer # 1 # 2 # 3 # 4 # 5 # 6 # 7 # 8 # 9 # 10 # 11 # 12 # 13 Episoden
Alaei, DanielAlaei Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein 3
Brunson, DoyleD. Brunson Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein 7
Brunson, ToddT. Brunson Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja 7
Buss, JerryBuss Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja 7
Chamanara, FredChamanara Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein 2
Chan, JohnnyChan Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja 6
Deeb, KassemDeeb Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein 6
Elezra, EliElezra Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein 7
Esfandiari, AntonioEsfandiari Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Ja 4
Farha, IhsanFarha Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein 7
Forrest, TedForrest Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein 3
Greenstein, BarryGreenstein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja 10
Harman, JenniferHarman Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja 8
Hellmuth, PhilHellmuth Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Ja 4
Nasseri, AmirNasseri Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein 6
Negreanu, DanielNegreanu Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 13
Sheikhan, ShahramSheikhan Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein 6
Stupak, BobStupak Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein 2
Tran, MimiTran Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein 2

Besondere Vorkommnisse

Größter Pot der Staffel

In der letzten Hand des ersten Tages, die in der fünften Episode gezeigt wurde, erhielt Barry Greenstein zwei Asse, was die beste Starthand darstellt. Ihsan „Sam“ Farha erhielt zwei Könige, was zu diesem Zeitpunkt die zweitbeste Hand ist. Beide Spieler gingen vor dem Flop all in, was den Pot auf über 360.000 $ wachsen ließ. Farha gewann den Pot dank eines Königes auf dem Flop sehr glücklich. Die Geldsumme, die er gewinnen konnte, steht repräsenativ für den größten Pot der Staffel.

„going south“

In der neunten Episode verließ Kassem „Freddy“ Deeb nach etwa 20 Minuten Sendezeit ohne Begründung den Tisch, was eigentlich erlaubt ist. Als Shawn „Sheiky“ Sheikhan, einer der Spieler, ihn fragte, was er mache, erwiderte Deeb, dass er in fünf Minuten wieder zurück sei (original: „I'll be back - for five minutes“). Nur kurze Zeit nachdem Deeb außer Reichweite war, äußerte der Teilnehmer Johnny Chan den Verdacht, dass er möglicherweise eigene Chips vom Tisch genommen haben könnte. Im Pokerjargon wird diese Handlung als „going south“ bezeichnet. Der Vorgang ist in den wenigsten Pokerspielen erlaubt und würde bei High Stakes Poker mit dem Ausschluß bestraft werden. Der Grund liegt darin, dass ein Spieler das Risiko minimiert, da er das Geld, dass er vom Tisch nimmt nicht mehr verlieren kann. Nachdem Chan seine Theorie äußerte, amüsierten sich die Spieler darüber. Der Teilnehmer Farha zweifelte jedoch daran, da die Kameras den Vorgang sowieso aufgezeichnet hätten und Deeb sich somit in unnötige Gefahr begeben hätte. Danach kehrte man recht schnell zum eigentlichen Spiel zurück.

Während Deebs mehrminütiger Abwesenheit beschäftigten sich die beiden Kommentatoren Gabe Kaplan und A. J. Benza mit der Theorie. Kaplan meinte, dass er Deeb eine solche Aktion nicht zutrauen würde, versprach den Zuschauern aber dennoch, dass die Kameraaufzeichnungen von den Produzenten kontrolliert werden würden. Nach zwei ausgeschnittenen Sequenzen der Originalfassung saß Deeb wieder am Tisch. Benza besätigte daraufhin den Zuschauern, dass Freddy in der Tat kein Geld vom Tisch genommen hatte. Während die Geschichte für die Kommentatoren und die Zuseher damit beendet schien, beschuldigten einige Spieler, darunter Negreanu und Farha, Deeb dem Entwenden von Jetons. Jedoch ging aus deren Verhalten nicht hervor, ob sie die Sache überhaupt ernst nahmen. Als Freddy Deeb keine Antwort gab, konfrontierte Negreanu ihn ein weiteres Mal damit, worauf Deeb angab, dass er nur eine Zigarette geraucht hatte.

Nach weiteren Anschuldigungen eskalierte die Situation. Deeb forderte die Spieler dazu auf, sich ein anderes Gesprächsthema zu suchen. Als Negreanu angab, dass Chan ursprünglich auf die Idee kam, entschuldigte sich dieser und die aktuelle Hand wurde fertig gespielt. Daniel Negreanu erklärte daraufhin erneut, dass seine Beschuldigungen nicht ernst gemeint waren. Mit dieser Entschuldigung gab sich Deeb allerdings immer noch nicht zufrieden und verlangte, dass der Floorman, also die Person, die für etwaige Regelbrüche- und Klärungen zuständig ist, gerufen wird, um die Situation zu schlichten. Außerdem wurde das Spiel angehalten. Deeb beschwerte sich Sekunden später bei dem Floorman Bob Thompson darüber, dass die Spieler diese Anschuldigungen im nationalen Fernsehen äußerten und so seine Integrität anzweifelten. Den beteiligten Spielern und Thompson gelang es in der Folge einigermaßen Freddy Deeb zu beruhigen. Nachdem Sheikhan ihm eine rote Rose schenkte, wurde das Spiel fortgesetzt.

Weblinks

  • Offizielle Webpräsenz auf gsn.com