Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

12. Turnier der Full Tilt Online Poker Series XI

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
12. Event der Full Tilt Online Poker Series XI
Teil der Full Tilt Online Poker Series XI
Datum 9. Februar 2009
Ort Online
Variante No Limit Texas Hold'em
Struktur
Buy In 1.060 $
Teilnehmer 1.630
Geldplatzierungen 162 (9,94 %)
 Genaue Ergebnisse 
Sieger-Preisgeld 350.450 $

Als Ersatz zum wöchentlichen $1K Monday fand während der FTOPS XI ein spezielles Turnier mit einem Buy in von 1.060 $ statt. Beim 12. Turnier der Full Tilt Online Poker Series XI hatte man die Möglichkeit, sich nach Verlust seiner gesamten Chips, einmal für "lau" erneut ins Turnier zu einzukaufen. Dies musste innerhalb der ersten 2 Stunden passieren, ansonsten verfiel die Nachlademöglichkeit. Die ersten 162 Spieler kammen in the Money, dabei wurde am Finaltisch über eine Million des Preispools verteilt.

Jared Hamby wurde als 100. bester roter Full Tilt Pro
  • Als ersten bekannten Spieler in den kritischen Rängen erwischte es Yevgeniy Timoshenko aka bballer88 auf dem 25. Rang. Er pushte mit AJ in das Paar Vierer von BeepBeepImaJeep (Maxime Villemure), welcher für 15BB Insta-callte und nach einem aufregenden Board durchschnaufte. Villemure schied jedoch selbst auf Rang 13 vor dem Finaltisch unglücklich aus, als er mit AQ auf dem Board gegen A8 geschlagen wurde, nachdem der Turn eine weitere 8 für Mike Sowers aka SowersUNCC bachte.
  • Am Finaltisch-Bubble verabschiedete sich der FTOPS-Hero Halfrek und erhielt 13.610 US-Dollar und 50 Cent.

Finaltisch

Mit Steve Zugwat Silverman, Mike Sowers sowie dem kürzliche Sieger des 7. Turniers sowie Chris Leveroni aka The Universe112, waren auch drei Topsspieler unter den finalen Neun.

Am Final Table musste dann der letzte Spieler aus den D-A-CH-Staaten seinen Hut nehmen. Der Schweizer JohnnyM77 luckte sich massiv an den Finaltisch und geriet dann dort angekommen, mit AQ gegen die Könige seines Gegners preflop unter die Räder, und konnte vom Tisch keine Hilfe erhalten.
Nachdem die nächsten Spieler ausschieden, wurde KK an Zugwat und AA an tzahi2008 ausgeteilt. Mit einem König auf dem Flop war der Kuchen für den kanadische Amateur gegessen und der Supernova Elite weiter im Rennen um den Sieg.

Mit einem extrem fahrlässigen Spielzug musste Chris Leveroni auf Rang 4 seinen Hut nehmen. Er floatete den Flop A82 mit J9 in seiner Hand, traf auf dem Turn mit der 10 den Open Ender, pushte dann und wurde von A8 des SowersUNCC gecallt, der River war ebenfalls eine 10, The Universe112 ausgeschieden und Mike Sowers saß mit einem massiven Chiplead unter den letzten Drei.

Nachdem pwnosaurus auf Rang 3 auschied, ging Mike Sowers mit einem 2:1 Lead ins Heads Up gegen Steve Silverman.

In einem epischer Heads Up-Battle wechselte unzählige Male die Führung hin und her. Am Ende konnte nach über eine Stunde sich Steve Silverman durchsetzen. Er pushte preflop mit 4♦4♥ und erhielt von Mike Sowers mit A♥J♥ den Call. Der Tisch brachte 9♣ K♦ K♣ 8♦ 7♦, womit Zugwat die größte Auszahlung seiner Pokerkarriere, bis dahin erhielt.

Platzierung Spieler Preisgeld (in $)
1. Zugwat 350.450
2. SowersUNCC 221.680
3. pwnosaurus 164.630
4. The Universe112 130.400
5. tzahi2008 97.800
6. Adgee 70.090
7. Randomizer2 45.640
8. ali sani 32.600
9. JohnnyM77 22.820

Mehr FTOPS