Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

4. Woche der 3. Staffel von Poker After Dark

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

N.png

N.png

Mehr zum Thema „[Woche der 3. Staffel von Poker After Dark]“ im Namensraum [[1]].

Die vierte Woche der dritten Staffel von Poker After Dark wird erstmals in der Woche vom 11. bis zum 16. Februar ausgetragen werden. Das Motto lautet World Champions (Weltmeister).

Nachdem Phil Hellmuth bereits in zwei der drei vorangegangen Wochen teilnahm und in beiden Versuchen triumphierte, hat er diese Woche die Gelegenheit auf einige Rekorde, sollte er gewinnen.

So würde er der erste Spieler werden, der drei PAD-Titel besitzt, zudem hätte er alle Titel in einer Staffel und sogar noch in Folge gewonnen. Bereits jetzt ist er der Spieler mit den meisten Teilnahmen – neun an der Zahl.

Teilnehmer

Chronik

1. Episode

Bereits sehr früh kam es zu einer Konfrontation zwischen Johnny Chan und Huck Seed. Chan floppte den Nut Flush Draw, Seed einen Drilling. Dieser setzte Chan all in, welcher mitging. Auf dem River kam Johnny Chans Flush, was ihm den Pot, der etwas höher als 40.000 $ war, einbrachte.

Danach wurde Hellmuths Stack, der zu diesem Zeitpunkt etwa gleich hoch war wie zu Beginn, halbiert, da sowohl er als auch Chris Ferguson Drillinge gefloppt hatten aber sein Kicker schlechter war.

Trotz dieser zwei großen Pots sind nach der ersten Episode noch keine Spieler ausgeschieden.

2. Episode

In der zweiten Episode gab es keine große Auseinandersetzung. Alle Spieler verbleiben im Turnier, Seed baute seinen Stack aus und ist nun in Reichweite von Phil Hellmuth. Chipleader ist weiterhin Johnny Chan, Johnston liegt hinter ihm.

3. Episode

Die Ausstrahlung begann damit, dass Chan Hellmuth auf etwa 17.000 verdoppelte.

Später schied Huck Seed als erster Spieler aus; er war schon seit der ersten Episode shortstacked.

In der letzten Hand des Tages floppte Chris Ferguson mit 3♥ 5♣ dank Q♦ 3♣ 3♦ einen Drilling, während Jamie Gold mit 4♦ 2♦ einen Flush Draw hatte. Die weiteren Karten waren 10♣ und Q♠, nach dem Turn lagen 16.800 $ im Pot. Chris checkte und Gold setzte ihn für 7.650 $ all in. Chris konnte zu keiner Entscheidung kommen und warf eine Münze, die über seine Aktion entscheiden sollte. Da „Kopf“ kam, ging Chris mit und gewann den 31.000 $-Pot.

4. Episode

Die vierte Episode brachte keine weitere Entscheidung, alle Spieler verblieben etwa mit dem Chipcount den sie zuvor hatten.

5. Episode

Zum ersten Mal in der Geschichte von Poker After Dark waren vor der letzten Episode noch fünf Teilnehmer im Rennen.

Fünfter wurde Chris Ferguson, ihm folgte der die gaze Woche über sehr zurückhaltend spielende Berry Johnston. Dritter wurde Jamie Gold.

Johnny Chan vereitelte Phil Hellmuth schließlich den dritten Sieg in Folge. Das heads up zwischen den beiden war bereits nach der ersten Hand entschieden, da Chans KJ gegen Hellmuths A♥ T♥ gewann.

Damit konnte Chan zum zweiten Mal in nur drei Anläufen bei PAD triumphieren. Phil Hellmuth blieb sein Hattrick verwehrt.