Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

9. Turnier der World Series of Poker 2012

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
1.500 $ No Limit Hold'em (Re-Entry)
Teil der World Series of Poker 2012
WSOP-Logo.png
Datum 2. – 6. Juni 2012
Ort Las Vegas (Rio)
Variante No Limit Hold'em
Struktur
Buy In 1.500 $
Teilnehmer 3404
Geldplatzierungen 342 (10,05 %)
Gewinner Flag of Canada.png Ashkan Razavi
Sieger-Preisgeld 781.398 $

Das 9. Turnier der World Series of Poker 2012 findet vom 2. bis zum 6. Juni 2012 statt. Es hat ein Buy In von 1.500 $ und wurde in der Variante No Limit Hold'em ausgetragen. Da das Turnier in der neuen Disziplin Re-Entry ausgetragen wird, durften sich alle Spieler, die an Tag 1a ausgeschieden waren, an Tag 1b erneut einkaufen. Danach folgen die Tage 2 und 3, bevor an Tag 4 der Finaltisch ausgespielt wird.

Verlauf

Tag 1a

An Tag 1a kauften sich insgesamt 1.696 Spieler ein. Jeder Spieler begann wie gewohnt mit dem dreifachen Buy In an Chips, also 4.500. Das strukturelle Ziel der Turnierdirektion war, das Feld auf 15 % zu reduzieren, was mit 254 Spielern auch genau gelang. Die Anzahl an bekannten Gesichtern unter den verbliebenen Spielern war dementsprechend groß. Brian Rast, Jonathan Duhamel, David Benyamine und Antonio Esfandiari lagen allesamt deutlich über dem Durchschnitt an Chips.

Ausgewählte Chipstände nach Tag 1a
Spieler Chips
Flag of the United States.png Brian Rast 70.000
Flag of Canada.png Jonathan Duhamel 65.700
Flag of France.png David Benyamine 51.600
Flag of the United States.png Antonio Esfandiari 45.200
Flag of the United States.png Erik Seidel 31.700
Flag of the United States.png Eli Elezra 25.800
Flag of the United States.png Sam Grizzle 19.000
Flag of the United States.png John Juanda 7.000
Flag of Spain.png Carlos Mortensen 5.000

Tag 1b

Da das Turnier in der Variante Re-Entry ausgetragen wurde, hatten auch die Spieler, die an Tag 1a bereits ausgeschieden waren, die Gelegenheit sich erneut zu registrieren. Einige Spieler schienen dieses Konzept jedoch falsch interpretiert zu haben, denn 81 Spieler die am zweiten Starttag eliminiert wurden, wollten sich direkt danach ein zweites Mal einkaufen. Das gelang auf Grund einer Panne der Turnierdirektion auch dreien. Diese wurden, als der Fehler aufflog, von der Turnierleitung aus dem Spiel genommen und finanziell komplett entschädigt.[1]

Unter den Spielern die ihre Koffer packen mussten waren bekannte Gesichter wie Eric Froehlich, Gavin Smith, Dwyte Pilgrim, Maria Ho und Freddy Deeb. Von den 1.708 Spielern die den heutigen Starttag beginnen, erreichten 260 den nächsten Turniertag, was etwa 15 % entspricht.

Ausgewählte Chipstände nach Tag 1b
Spieler Chips
Flag of the United States.png John Juanda 70.600
Flag of the United Kingdom.png Liv Boeree 57.700
Flag of Canada.png Tony Dunst 50.400
Flag of Canada.png Greg Mueller 37.000
Flag of the United States.png Men Nguyen 31.000
Flag of the United States.png Kathy Liebert 26.800
Flag of the United States.png Mike Matusow 21.500
Flag of the United Kingdom.png Jake Cody 8.200

Tag 2

Insgesamt erreichten 514 der 3.404 Teilnehmer den zweiten Tag. Der Großteil von ihnen, 342, erreichte die Preisgeldränge. Dem Erstplatzierten winkten attraktive 781.398 $.

Zu den Spielern die sich mit Min-Cashes zufrieden geben mussten gehörten neben vielen anderen Antonio Esfandiari, Isaac Haxton, Jason Mercier, Men Nguyen und Mike Matusow.

Liv Boeree und David Benyamine erreichten immerhin ein zweistelliges Resultat, ebenso James Akenhead und John Juanda, die 56. und 52. wurden.

Untern den 33 glücklichen die Tag 3 erreichten waren etwa Paul Wasicka, Lee Childs, Greg Mueller und Main Event-Gewinner Jonathan Duhamel. Ganz oben am Tableau befanden sich mit Brian Rast und Scott Seiver zwei bekannte Gesichter.

Tag 3

Am dritten Tag wurde unter den 33 verbliebenen Spielern der Finaltisch ermittelt. Brian Rast konnte seine Position im Spitzenfeld verteidigen und ging als Zweiter in den Finaltisch. Mit Greg Mueller war ein weiteres bekanntes Gesicht vertreten.

Ausgangslage für den Finaltisch
# Spieler Chips
1 Ryan Olisar 3.715.000
2 Brian Rast 2.415.000
3 Amanda Musumeci 2.040.000
4 Duy Ho 1.990.000
5 Benjamin Reinhart 1.800.000
6 Ashkan Razavi 985.000
7 Greg Mueller 820.000
8 Dien Le 775.000
9 Derrick Huang 760.000

Tag 4

Am vierten Tag stand der Finaltisch auf dem Programm. Mit Greg Mueller als Siebtem und Brian Rast als Sechstem mussten sich die zwei populärsten noch verbliebenen Spieler bereits frühzeitig verabschieden. Im Heads Up schlug der Kanadier Ashkan Razavi schließlich die US-Amerikanerin Amanda Musumeci, die damit bereits als zweite Dame bei dieser WSOP Zweite wurde. Für ihre Leistungen nahmen die beiden Bestplatzierten 781.000 respektive 481.000 $ mit.

Endresultat
# Spieler Preisgeld ($)
1 Ashkan Razavi 781.398
2 Amanda Musumeci 481.643
3 Derrick Huang 347.228
4 Ryan Olisar 252.379
5 Duy Ho 185.378
6 Brian Rast 137.632
7 Greg Mueller 103.258
8 Benjamin Reinhart 78.259
9 Dien Le 59.969

Weblinks

  1. Eintrag auf PokerNews.