Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Alexander Kostritsyn

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Russland
Alexander Kostritsyn

User.png
Persönliches
Wohnort: Moskau

Alexander Kostritsin ist ein russischer Pokerspieler.

In erster Linie wurde der gebürtige Russe durch seinen sensationellen Sieg beim Hauptturnier der Aussie Millions 2008 bekannt. Dafür, dass er sich gegen 779 Kontrahenten und im finalen Heads up gegen Erik Seidel durchsetzten konnte, erhielt der Kostritsyn 1.450.000 $.

Neben diesem Erfolg gewann er rund 1.500.000 $ durch andere Turniere, wobei er in der World Series of Poker 2008 sechs Mal cashen konnte und darunter einen dritten Platz bei der Seven Card Stud-Weltmeisterschaft, gewonnen von Eric Brooks, zu Buche stehen hat.

Bei der WSOP 2010 gelangen ihm zugleich dreimal sechstellige Cashes, darunter auch beim Main Event.

Während der PCA 2011 siegte er in einem Nebenturnier für 263.840 US-Dollar.

Online

Er spielt für gewöhnlich hohe Cash Games auf Full Tilt Poker unter seinem Namen „PostflopAction“. Dabei gewann er auf der Seite jedoch auch im Frühjahr 2008 einen $1K Monday und schaffte einen weiteren zweiten Platz bei diesem montäglichen Highroller-Turnier.

Zwei Jahre später gewann er ein Omaha-High/Low-Event bei der FTOPS XVI.

Auf PokerStars spielt Kostrisyn nur selten alias „joiso“, jedoch ein nennenswerter Turnier-Abschluss gelang ihm auch dort. Als er bei der WCOOP 2009 in einem Mixed-Event mit einem Buy In von 2.000 $ den zweiten Rang hinter David Williams belegte, wurden ihm 75.215 US-Dollar auf sein Konto überwiesen.

Ein Jahr später sicherte sich Kostrisyn ein $1K NLHE-Event der WCOOP für eine Auszahlung von knapp 270.000 $.

Bei der SCOOP 2011 kam er innerhalb von drei Tagen an vier Highroller-Finaltische.

Weblinks