Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Badugi

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Badugi (auch Badougi oder Padooki) ist eine wahrscheinlich aus Korea stammende immer populärer werdende Lowball-Variante des Draw Poker, normalerweise als Triple Draw gespielt. Gespielt wird mit nur vier Karten und einigen Besonderheiten in der Wertung.

Es gibt vier Setzrunden, beginnend mit Predraw-Blinds, am Ende der ersten drei Setzrunden folgt ein Draw, bei dem man eine beliebige Anzahl an Karten austauschen kann.

Der Hauptunterschied zu Deuce to Seven ist, dass man vier verschiedene Spielkartenfarben anstrebt, die nur aus ungepaarten Karten von verschiedenen Farben bestehen (vier ungepaarte, vierfabige Karten heißen Badugi). Falls nun ein Paar besteht und zwei Farben vorhanden sind, fällt eine diese Karte aus der Wertung und man hat drei Karten zu bewerten.

  • Ein Hand mit korrekten vier Karten schlägt immer eine Drei-Karten-Wertung
  • Die beste Hand ist A234 unterschiedlicher Farben

Sonstiges

Bei der World Series of Poker 2012 wurde Badugi erstmals in den Turnierkalender aufgenommen, allerdings in Verbindung mit der gemischten Variante 10-Game.

Weblinks