Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Bellagio

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hotel Bellagio

Das Hotel Bellagio ist ein Luxushotel mitten im Zentrum der Stadt Las Vegas, Nevada. Die Anlage des Hotels ist der italienischen Landschaft des Comer Sees nachempfunden. Zur Hotelanlage gehört ein 12 Hektar großer See, viele Geschäfte, ein Kasino sowie eine Hochzeitskapelle. Außerdem gastiert im Bellagio der Cirque du Soleil mit der Wassershow „O“. Das Hotel besaß bei seiner Eröffnung 1998 rund 3000 Zimmer, 2004 kamen durch den Bau des „Spa Towers“ 924 Zimmer und Suiten dazu.

Bekannt ist das Hotel vor allem wegen der Fountains of Bellagio, einer Wassershow. Dazu befindet sich im See vor dem Hotel eine Installation aus über 1000 Düsen und 4000 Lampen. Einige der Düsen schießen Wasser über 75 Meter in die Höhe, andere sind beweglich und können ihren Strahl „tanzen“ lassen. Die Anlage wird vollautomatisch gesteuert. Täglich zwischen 15 und 24 Uhr zeigen die Fountains mehrmals pro Stunde ihre Show, die zu wechselnden Musikstücken choreographiert wurde. Zur Zeit sind 29 verschiedene Stücke im Repertoire, unter anderem The Pink Panther Theme von Henry Mancini und All Night Long von Lionel Richie.

Außerdem war das Bellagio Hauptschauplatz des Filmes Ocean's Eleven. Mit den Springbrunnenfontänen endet der Hauptteil des Films. In einem der Zimmer wurden auch die Aufnahmen zum privaten Pornofilm „1 Night in Paris“ mit Rick Salomon und Paris Hilton gedreht.

Das Bellagio beheimatet zudem den legendären Bobby's Room, in dem das Big Game stattfindet. Hier spielen die vermögendsten Pokerspieler um die höchsten verfügbaren Einsätze. Um Eintritt zu erhalten, muss man bereit sein, um mindestens 80.000 $ zu spielen.

Weblinks