Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Benny Spindler

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutschland
Benny Spindler

User.png
Persönliches
Wohnort: Weiterstadt
Spitzname: Psychobenny
PokerStars: toweliestar
Full Tilt Poker: psychobenny
Money Icon.png
Verdienste
Turniereinnahmen:[?] 3.100.000 $
( 2.372.388 €)
Letzte Änderung: 3. Juni 2012, 17:20

Benjamin (Benny) Spindler (*1985) ist ein deutscher Pokerspieler.

Der enge Freund von Sebastian Bauer und Tobias Reinkemeier, die die Gruppe 6thstreet bilden, spielt Online-Cash Games bis zu NL5k und studiert zudem noch Psychologie an der Universität Mainz, daher auch Psychobenny. Vor allem durch seine Turniererfolge konnte er sich einen Namen machen.

Livepoker

Er cashte enorm im EPT-Hauptturnier des Caribbean Poker Adventure 2009. Nach einer starken Performance am Finaltisch musste er sich mit dem dritten Platz begnügen und erhielt offiziell 1,1 Millionen US-Dollar.

Wie Spindler selbst in einem Forum angab, handelte er nach dem Ausscheiden von Alexandre Gomes auf dem vierten Rang einen Deal mit Poorya Nazari und Anthony Gregg aus. Danach soll „Psychobenny“ über zwei Millionen US-Dollar bekommen haben, da er zu dem Zeitpunkt massiver Chipleader war.

2011 belegte Benny beim 25.000 € No Limit Hold'em High Roller-Event des EPT Grand Final in Madrid den zweiten Platz hinter Bertrand Grospellier für 316.000 € und setzte sich außerdem am EPT-Finaltischin in London gegen Andre Klebanov und Steve O'Dwyer durch. Das Preisgeld lag bei 750.000 Britischen Pfund.

Onlinepoker

Auf PokerStars spielt er unter dem Namen „toweliestar“ und kam bei der Sunday Million und beim Sunday Warm-Up unzählige Male ins Preisgeld. Sein bestes Resultat war dort ein zwölfter Rang. Zudem siegte er beim Big Deal im PokerRoom, dem Großturnier auf TitanPoker und dem Full Tilt-150 $-Rebuy-Turnier für rund 60.000 US-Dollar. Auch ein Sieg beim 215 $-Rebuy an einem PokerStars-Sonntag, sowie ein Friday Night Fight-Gewinn, stehen bei Spindler zu Buche.

2009 gewann er den großen Heads Up-Titel der Spring Championship of Online Poker. Dabei besiegte er im Achtelfinale des $25K-Events Andrew Lichtenberger, im Viertelfinale ließ er Bertrand Grospellier hinter sich, wonach er mit dem Sieg über Alex Keating ins Finale einzog. Dort wartete mit John Duthie ein weiterer Pokerstars-Pro auf Spindler. Nach einer knappen Dreiviertelstunde war Duthie bezwungen und das PokerStars-Konto von „toweliestar“ um 310.000 $ praller gefüllt.

Ein Jahr später gelang ihm zunächst die Finaltischteilnahme am Highroller-Turnier der FTOPS XVI. Dort wurde er Dritter und kassierte ein Preisgeld in Höhe von 211.000 US-Dollar. Zurück bei der SCOOP auf PokerStars erreichte er nur rund eine Woche später den Finaltisch des mittleren Big Antes-Event, wofür Spindler mit 50.861 $ entlohnt wurde.

Weblinks