Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Berry Johnston

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
Berry Johnston

Berry Johnston 2007 cropped.jpg
Johnston bei der WSOP 2007
User.png
Persönliches
Wohnort: Las Vegas, Nevada
Spitzname: Numbers
Money Icon.png
Verdienste
Turniereinnahmen:[?] 3.460.000 $
( 2.647.892 €)

Berry Johnston (*1935 in Oklahoma) ist seit 1970 ein professioneller Pokerspieler, der seit 2004 Mitglied der Hall of Fame ist.

Im Jahr 1986 konnte Johnston das Main Event der World Series of Poker gewinnen. Zudem schaffte er es in den Jahren 1982 als Dritter, sowie 1990 als Fünfter, erneut an den Finaltisch des prestigereichsten Pokerturniers. Insgesamt platzierte er sich 60 Mal im Preisgeld von WSOP-Events und schaffte es dabei an mehr als 25 Finaltische.

Zudem ist der ehemalige Full Tilt Pro der Spieler, der beim Main Event sich am häufigsten im Preisgeld platzieren konnte. Bis heute kam er 10 Mal ins Geld, wodurch er seinen Spitznamen Numbers erhielt. Zudem ist er noch der Spieler mit den meisten aufeinanderfolgenden Jahren mit zumindest einem Cash bei der WSOP überhaupt. Von 1982 bis 2010 schaffte er 29 mal in Serie Preisgeldplatzierungen.

Den größten Zahltag abseits der World Series of Poker hatte er 1997 bei einem $5K-NLHE-Event, als er 100.000 US-Dollar gewann.

Bis dato sammelte er knapp 3.460.000 US-Dollar bei Pokerturnieren ein.

Bracelets

Jahr Turnier Preis ($)
1983 2.500 $ Match Play 40.000
1986 10.000 $ No Limit Hold'em (Main Event) 570.000
1990 2.500 $ Limit Hold'em 254.000
1995 1.500 $ Limit Omaha 91.200
2001 1.500 $ Razz 83.810

Weblinks