Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Bubble-Faktor

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Bubble-Faktor bezeichnet man im Turnierpoker das Verhältnis der Kosten bei Verlust zum Zugewinn von Chips bei der Hand. Im Cash Game ist dies immer 1. Bei einem Turnier steigt der Bubble-Faktor bis zum Erreichen der bezahlten Plätze, sinkt dann dramatisch, um ein zweites Mal stetig anzusteigen. Am Finaltisch sinkt der Bubble-Faktor sehr stark.

In einer konkreten Turniersituation hat ein Spieler nicht allgemein einen Bubble-Faktor, sondern er hat gegen jeden einzelnen Kontrahenten am Tisch einen anderen. Ein (relativ hoher) Bubble-Faktor von 2,5 gegen den BigStack bedeutet, dass die riskierten Chips 2,5 mal so viel wert sind wie die chips, die man zu gewinnen hofft.

Bei Satellitenturnieren mit vielen Qualifikationsplätzen kann man den durchschnittlichen Bubble-Faktor mit einer Formel berechnen:

  • (Verbliebene Spieler - 1) : (Spieler, die noch ausscheiden müssen)


Siehe auch: Turnier-Odds