Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Calling Station

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Calling Station bezeichnet man schwache, loose-passive Pokerspieler die hohes VPIP, niedrige PFR und AF und hohen WTS aufweisen, man kann sie kaum zum Folden bringen, bekommt aber mit Value Bets guten Payoff. Bluffen bringt ebenso wenig wie Slowplay, jeglich Initiative von ihnen gilt als Warnsignal für eine starke Hand.

Sie ergreifen zu selten die Initiative mit Bet und Raise und gelten somit ausnahmslos als Fische. Gerade in den unteren Limits schaffen es die hier zahlreichen Calling Stations aber auch ab und an gute Gegenspieler, die sie nicht richtig lesen, auf Tilt zu bringen.

Passives Spiel mit mitgehen oder schieben ist in keiner Variante ein Gewinnerstil, gegenüber dem Rock fallen die Verluste auf die Dauer noch größer aus, kurzfristig kann der Stil natürlich sehr wohl erflolgreich sein, wenn man am Turn und River mit unwahrscheinlichen Treffern hittet.