Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Daniel Negreanu

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada
Daniel Negreanu

Daniel Negreanu.jpg
Negreanu bei der WSOP 2008.
User.png
Persönliches
Wohnort: Las Vegas, Nevada
Spitzname: Kid Poker
PokerStars: KidPoker
Letzte Änderung: 17. April 2013, 10:00

Daniel „Kid Poker“ Negreanu (sprich: [dænjəl nɨˈɡrɑːnoʊ]; *26. Juli 1974 in Toronto) ist ein kanadischer professioneller Pokerspieler und Mitglied des Team PokerStars. Nachdem er über mehrere Jahre für seinen Hauptsponsor PokerStars nicht nur inflationäre und oberflächliche, sondern auch suggestive Werbung machte und Konkurrenzunternehmen herabwürdigte, gilt er mittlerweile als Aushängeschild des Onlinepoker-Anbieters.

Vita

Im Jahr 1967 wanderten seine Eltern, Annie und Constantin Negreanu, von Rumänien nach Kanada aus, wo er sieben Jahre später zur Welt kam. Bereits mit 15 träumte er von einem unkonventionellen Leben. Dabei hatte er eine Karriere als Snookerspieler im Sinn, erlernte aber in diesem Alter auch das Pokerspiel.

Er schmiss die Schule kurz vor seinem High School-Abschluss und versuchte sich in der Gegend um Toronto als Rounder. Dabei traf er auf Evelyn Ng und hatte damals für kurze Zeit eine Beziehung mit ihr.

Nachdem er mehrere Male broke ging, versuchte er erneut seine Gunst in Las Vegas zu nutzen, musste aber schnell erkennen, dass er noch zu Grün hinter den Ohren war.

Pokerkarriere

Gegen Jahresende von 1997 schien sich das Blatt des Kanadiers zu wenden. Bei den World Poker Finals im Foxwoods Casino gewann er zwei Side-Events für knapp 53.000 US-Dollar.

Die frühen großen Turniererfolge

Vier Monate später bei der World Series of Poker 1998, sicherte er sich als damals jüngster Braceletgewinner das WSOP-Event in einem $2,5K-Hold'em-Event für ein Preisgeld in Höhe von rund 170.000 US-Dollar. Dieser Alters-Rekord sollte sechs Jahre Bestand haben, bis Gavin Griffin ihn unterbot.

1999 folgte der Sieg bei den United States Poker Championship für 210.000 US-Dollar, als Negreanu den Altmeister John Bonetti im Heads Up bezwang und US-Meister wurde.

Danach folgten zahlreiche fünfstellige Cashes, bis er während der WSOP 2003 wieder groß aufspielen konnte. Dabei gelang ihm sein zweiter Braceleterfolg sowie eine Runner Up-Platzierung.

Im Jahr 2003 startete er seinen eigenen Onlinepokerraum namens Full Contact Poker verkaufte die Rechte aber 2005 an Big Stack Enterprises um sich gleichzeitig als Exklusivspieler in diesem virtuellen Kartenraum anzubieten. Im Juni 2007 übernahm PokerStars den Konkurrenten und Negreanu wurde als Topstar von Stars deren Werbeträger.

Die goldenen Jahre

Als sich in dieser Zeit neben der WSOP mit der World Poker Tour, eine weitere große Series entwickelte, spielte Negreanu natürlich auch dort zahlreiche Events. In der zweiten WPT-Saison kam er fünf Mal ins Preisgeld und dabei an drei Finaltische. Sein finanziell größter Erfolg bis dorthin gelang ihm im Frühjahr 2004 beim Sieg des Erick Lindgren, als Negreanu für 675.178 $ Zweiter wurde.

Das Pokerjahr 2004 des Daniel Negreanus sollte das bislang stäkste seiner Karrriere werden, welches er zunächst mit einem weiteren Bracelet während der World Series of Poker 2004 fortführte.

Später im Jahr schnappte er sich zwei WPT-Titel. Die Borgata Poker Open gewann er für über 1,1 Millionen US-Dollar, als er David Williams, Josh Arieh und Phil Ivey am Finaltisch hinter sich ließ. Titel Nummer II folgte im Dezember beim Five Diamond-WPT Bellagio-Event, wo der Kanadier einen Zahltag in Höhe von 1.770.218 US-Dollar hatte.

Daniel Negreanu hat im Jahr 2004 die meisten Punkte in der Player of the Year-Wertung des Card Player gesammelt und somit jene Trophäe gewonnen. Zudem wurde er der Spieler des Jahres bei der World Poker Tour.

2005 arbeitete er ein halbes Jahr für das Wynn in Las Vegas. Er spielte im hauseigenen Casino und warb für den Pokerraum indem er als exklusiver Livespieler dort auftrat, um mit den Gästen zu spielen.

Anfang 2006 gewann er ein WSOP-Circuit-Turnier in Tunica sowie 755.525 $.

„Kid Poker“ wird älter

Nachdem er zwischen 2006 und 2008 zahlreiche zweite und dritte Plätze bei Events der WPT und WSOP erreiche, schnappte er sich sein insgesamt viertes WSOP-Armband beim 20. Event der Series im Jahr 2008. Außerdem spielte er eine höchst erfolgreiche World Series of Poker Europe 2008. Er cashte in drei von vier Turnieren; beim Main Event erreichte er gar den Finaltisch und wurde Fünfter, wofür er etwa 395.000 $ bekam.

Ende 2008 gewann er die British Columbia Poker Championships sowie 300.000 US-Dollar und war nun erster Verfolger von Jamie Gold in der All Time Money-Liste.

2009 konnte er die meistens Cashes aller Spieler bei der World Series of Poker, mit neun Preisgeldplatzierungen, abliefern. Darunter gelang ihm im Herbst, wie bereits im Vorjahr, die Teilnahme am Finaltisch des Main Events der World Series of Poker Europe 2009. Dabei eliminierte er fast alle Finalgegener mit James Akenhead, Antoine Saout, Chris Björin, Markus Ristola, Jason Mercier und Praz Bansi alleine, bis er im Heads Up gegen Barry Shulman antrat. Dort spielten sich dramatische Szenen ab, in denen beide Spieler nur den River als Gegner zum Braceletgewinn ansahen mussten.

Der letztlich zweite Platz war zwar tröstende 817.035 US-Dollar für Negreanu wert, womit er die Spitzenposition der Ewigen Geldrangliste kurzzeitig übernahm, jedoch war der Verlust des fast sicher geglaubten Bracelets ein enormer Schlag für „Kid Poker“.

Dieses konnte er erst 2013 nachholen, als er das erste WSOP-Hauptturnier auf asiatisch-pazifischem Boden für sich entscheiden konnte.

Bracelets

Jahr Turnier Preis ($)
1998 2.000 $ Pot Limit Hold'em 169.460
2003 2.000 $ S.H.O.E. 100.440
2004 2.000 $ Limit Hold'em 169.100
2008 2.000 $ Limit Hold'em 204.874
2013 APAC 10.000 A$ No Limit Hold'em (Main Event) 1.038.825 A$

High Stakes Poker

Daniel Negreanu ist einer der wenigen Spieler, die in allen Staffeln des US-amerkanischen Pokerformats High Stakes Poker auftraten. Er ist außerdem der Teilnehmer mit der längsten Gesamtspielzeit am Tisch. Nichtsdestoweniger ist er der mit Abstand größte Verlierer des Formats. Bis zum Ende der sechsten Staffel verlor er schätzungsweise 2.000.000 $.

In der zweiten Staffel wurde er mit Gus Hansen in eine spektakuläre Hand verwickelt. Er verlor einen Pot in Höhe von mehr als 575.000 $. Dieser Topf war bis Ende der dritten Staffel auch der höchste der Serie. In der ersten, zweiten und sechsten Staffel konnte er sich gar überhaupt nicht vom Tisch verdrängen lassen und spielte jeweils die vollen drei Drehtage durch.

Kritik

Seit Negreanu gesponsert worden war, erlaubte er es sich sehr oft Spieler, Funktionäre und feindliche Pokerräume sehr streng zu kritisieren und anzuprangern. Auf Grund des hervorragenden Rufes und der Vorbildfunktion, die Negreanu in der Pokerwelt, besonders unter Neulingen besitzt, ist er ein sehr bedeutendes Marketinginstrument für seine Sponsoren, seit längerer Zeit nun PokerStars, geworden. Kritiker finden dies problematisch, da Negreanu seine Fans so seine Meinung aufzwingt und so zu PokerStars lockt. Negreanu kritisierte mehrmals Phil Hellmuths Spielweise, sein Verhalten am Pokertisch, sowie den zwielichtigen Pokerraum UltimateBet. Hierbei ist allerdings zu bemerken, dass Negreanu einige Zeit lang selbst Werbung für UltimateBet machte, wie in einem inzwischen gelöschten YouTube-Video zu sehen war.[1] Er gab mehrmals an, Annie Duke zu hassen[2] und steht öffentlich im Clinch mit Howard Lederer, einem Anteilseigner an Full Tilt Poker.[3]

Negreanu behandelt seine Gegner oft herablassend und bevormundend, macht dies jedoch unter dem Deckmantel seines Humors. Er ist außerdem für seine Stimmungsschwankungen bekannt. Viele Mitspieler fühlen sich durch seinen konstanten Trash Talk und sein Geplapper gestört.

Als sein E-Mail-Account Anfang 2012 gehackt wurde, wünschte sich Negreanu, dass er den noch unbekannten Täter für einen Nachmittag in die Wüste treiben könne um dort Gerechtigkeit zu erlangen; außerdem meinte er, dass eine Kastration eine gerechte Strafe wäre.[4]

Wissenswertes

Zum Video
Anfang 2010 im Interview bei den PCA
  • Er war seit dem 19. August 2005 mit Lori Lin Weber verheiratet und lebte mit ihr in Las Vegas. Am 24. November 2007 gab er die Scheidung von ihr bekannt.
  • Negreanu ist strenger Vegetarier, was sich auch dadurch äußert, dass er am Pokertisch oftmals vegetarisches Essen, das von seiner Mutter zubereitet wurde, isst. Die Mutter von Negraenu erkrankte Anfang 2009 schwer, worüber er auch in seinem Blog schrieb.
  • Daniel trägt gerne Eishockeyshirts und ist Fan der Toronto Maple Leafs.
  • Negreanu spielt regelmäßig in Bobby's Room.
  • Für das US-amerikanische Pokermagazin Card Player hat er über 100 Artikel verfasst.
  • Bei der World Series of Poker 2006 tätigte er im $1K-NLHE-Rebuy-Event 48 Nachlader, beendete das Turnier jedoch ohne ins Geld zu kommen.
  • Er ist passionierter Golfer und lässte zeitweise einige Turniere aus, um zu golfen.
  • Daniel Negreanu spielte eine Rolle im Film „Lucky You – Glück im Spiel“.
  • 2008 gründete er eine Trainingswebsite namens pokervt.com, auf der unter anderem Annette Obrestad, Paul Wasicka und J.C. Alvarado unterrichten.
  • Er schrieb das Buch Power Hold'em Strategy sowie zwei Ausgaben von Hold'em Wisdom for all Players und den Abschnitt über Deuce to Seven Triple Draw in Super/System II.
  • Daniel Negreanu gewann bisher knapp 16.170.000 US-Dollar in offiziellen Pokerturnieren.

Quellen

  1. Beitrag auf 2+2
  2. Artikel auf pokernewsboy.com
  3. Artikel auf pokernewsreport.com
  4. Blogeintrag bei Full Contact Poker

Weblinks