Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Data Mining

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Data Mining ist das softwaregestützte Sammeln von online gespielten Händen, an denen man selbst nicht beteiligt war. Das hat wohlgemerkt nichts zu tun mit dem allgemein akzeptierten Sammeln von Daten an Tischen, an denen der Spieler spielt via Programmen à la Pokertracker.

An Data Mining scheiden sich die Geister, die Praxis wird von Online-Anbietern sehr unterschiedlich bewertet, während Full Tilt Poker und Ultimate Bet liberal sind (Full Tilt ist mittlerweile auch gegen PokerEdge), wird sie von Pokerstars und PartyPoker bekämpft, die es als verbotene Praxis bzw. betrügerische Vorteilsnahme erachten

Datenbanken

Generell verboten ist die Verwendung zentraler Hand-Datenbanken, auf die via Internet zugegriffen werden kann und welche dem Spieler für ein monatliches Entgelt die Arbeit des Data Minings abnehmen. Dazu zählen:

Einzelsoftware

Weblinks