Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

David Rheem

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
David Rheem

David Rheem.jpg
User.png
Persönliches
Wohnort: Los Angeles, Kalifornien
Cooper City, Florida
Spitzname: Chino

David „Chino“ Rheem (*1980) ist ein US-amerikanischer Turnierpokerspieler koreanischer Herkunft, der 2008 den Final Table des Main Events erreichte (November Nine).

Es war sein dritter World Series of Poker-Finaltisch, 2006 wurde er Zweiter hinter Allen Cunningham im 1.000 $ No Limit Hold'em Rebuy-Event für 327.981 $. Beim Sieg von Erick Lindgren im 4. Turnier der World Series of Poker 2008 gelang ihm ebenfalls die Belegung des Finaltisches. Am Tag 5 wäre er beinahe schon ausgeschieden, als er Pot um Pot gegen den völlig unbekannten Sean Davis verlor bis er Preflop mit QQ gegen ein Reraise von Davis All in ging. Davis hatte KK und lag auch nach dem Flop meilenweit vorn aber mit geturntem Damendrilling konnte Rheem überleben.

Er gibt an, das Spiel von Robert und Michael Mizrachi gelernt zu haben.

Ende 2008 konnte er bei seinem ersten Cash in einem World Series of Poker-Turnier gleich gewinnen. Rheem durfte sich Doyle Brunson Five Diamond World Poker Classic 2008-Champion nennen und war um 1.539.000 $ reicher.

Chino gewann das Eröffnungsturnier der Epic Poker League für 1.000.000 US-Dollar.

Kriminalität

Als junger Mann wurde Rheem in Florida zu einer viermonatigen Freiheitsstrafe wegen Hehlerei verurteilt. 2003 erschien er bei einer weiteren Anklage nicht vor Gericht und die Medien spekulierten, dass dies ihn von der Teilnahme am Finaltisch abhalten könne, doch die Polizei Florida stellte fest, es läge zur Zeit nichts gegen ihn vor.

Rheem gilt seit einiger Zeit als rotes Tuch unter Pokerspielern, da er offen zugibt, geliehenes Geld nicht zurückzuzahlen. Weitere Aktionen seinerseits lassen ihn als Hochstapler und Schwindler erscheinen.[1][2]

Weblinks

  1. Artikel bei pokernews.com
  2. [Bodog über seine Kriminalität