Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

EPT Sanremo 2009

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
EPT Sanremo 2009
Teil der European Poker Tour
EPT-Logo.jpg
Datum 18. - 23. April 2009
Ort SanRemo
Variante No Limit Texas Hold'em
Struktur
Buy In 5.300€
 Genaue Ergebnisse 
Gewinner Constant Rijkenberg
Sieger-Preisgeld 1.508.000 €

Das EPT-Event in Sanremo 2009 wurde vom 18. bis zum 23. April im Casino Sanremo ausgetragen.

Im Vorjahr konnte Jason Mercier beim EPT-Event an dieser Stelle, 700 Spieler hinter sich lassen und 869.000 Euro einsammeln.

Das Startgeld war in dieser Saison 5.300 Euro hoch, inklusive der Gebühr von 300 €.

Sanremo0005.jpg

Auf PokerStars liefen zahlreiche Qualifikationsturniere, wobei sich die Mehrheit ihr Ticket über die Seite holte. Dabei starten unter der Stars-Flagge unter anderem Thierry van den Berg, Matt Kay, Peter Eastgate, Stephen Chidwick und Daniel Ryan. Dazu kommen Jens Kyllönen, Johnny Lodden und Yevgeniy Timoshenko bis dato. Auch mit Sebastian Ruthenberg, Matthias Neu, Jan von Halle und Benjamin Kang werden zahlreiche Spieler aus Deutschland antreten.

Full Tilt Poker bot dieses Jahr ebenfalls Qualifikations-Turniere für das Event an.

Das EPT-Turnier in SanRemo war wie üblich auf zwei Starttage aufgeteilt, wobei es zudem hier einen zusätzlichen Spieltag gab, da erwartet wurde, dass die 800 verfügbaren Plätze ausverkauft sein. Dann kam es doch dicker als je erwartet. An den beiden Starttagen gingen 1.178 Spieler an den Start, die für einen Preispool von über 5,7 Millionen Euro sorgten.

In den Vorschlusstag der finalen 32 gingen fünf deutsche Spieler, darunter Benjamin Kang und Malte Strothmann, jedoch erreichte unglücklich keiner von ihnen den EPT-TV-Final Table.

Von den international bekannten Namen schied Steve Silverman auf dem 17. Rang aus, den 12. Platz belegte der Finne Sami Kelopuro, beide eigentlich nur der Onlinewelt bis dahin bekannt.

Der mehrmalige Sunday Warm-Up-Gewinner Dragan Galic dominierte das Turnier über weite Strecken, ein Sieg war schon fast zu erwarten. Letztendlich kam der in Schneeverdingen lebende Kroate auf einem starken und gut bezahlten fünften Rang ins Ziel.

Finaltisch

Platzierung Spieler Preisgeld in Euro
1. Constant Rijkenberg 1.508.000
2. Kalle Niemi 862.000
3. Gustav Sundell 480.000
4. William Reynolds 377.000
5. Dragan Galic 314.000
6. Ovi Balaj 229.000
7. Alexander Fitzgerald 171.000
8. Danilo D'Ettoris 114.000