Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

German Poker Open

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die German Poker Open ist ein Pokerturnier, das im Oktober 2006 zum ersten Mal in London, Großbritannien stattfand. Die erste Ausgabe wurde von PartyPoker veranstaltet und im Studio des Poker Den aufgezeichnet, in dem auch die jährliche UK Poker Open ausgetragen wird.

Turnierformat

Das Format des Turniers ist dem der UK Poker Open gleichzusetzen. Die Teilnehmer spielen im sogenannten shootout-System. Es werden Vorrundentische gespielt, an denen der Sieger in die nächste Runde kommt.

2006

Vor dem offiziellen Turnier wurde eine Runde mit sechs „Prominenten“ veranstaltet, aus der Klaus Baumgart als Sieger an einen der Vorrundentische aufstieg.

Es gab bei dem Turnier 35 Teilnehmer, die das Buy in von 2.500 $ entrichteten. Es wurden sechs Vorrunden mit jeweils sechs Spielern gespielt. Die Sieger gelangten an den Finaltisch.

Finaltisch

Jahr Sieger Zweiter 3. bis 6.
2006 Germany Sebastian Ruthenberg Germany Thomas Bihl

Die entscheidende Hand hielt Sebastian Ruthenberg mit 88 (nachdem er unmittelbar zuvor zweimal AA erhielt) gegen Thomas Bihls KQ. Die Community Cards 45966 bescherten dem Sieger ein Preisgeld von 50.000 €. Bihl konnte als Zweiter immerhin noch 30.000 € mit nach Deutschland nehmen.

2007

Die zweite Ausgabe wurde Ende 2007 veranstaltet. Erneut wurde im Vorfeld eine Runde mit sechs Prominenten veranstaltet. Die Auszahlungstruktur blieb ebenfalls konstant, sodass der Sieger wieder 50.000 € erhielt.

Das Format wurde ab Februar 2008 im DSF übertragen.

Finaltisch

Jahr Sieger Zweiter 3. bis 6.
2007 Germany Marco Joos Germany Kristijan Dragicevic