Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Glücksspielstaatsvertrag

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) ist am 1. Januar 2008 in der Bundesrepublik Deutschland in Kraft getreten. Er soll das staatliche Monopol für weitere vier Jahre sichern, ist aber rechtlich umstritten, da er für Kritiker gegen EU-Recht verstößt.

Der Glücksspielstaatsvertrag verbietet explizit jede Form von Online Glücksspiel. So steht in § 4 Sektion 4 des GlüStV: "Das Veranstalten und das Vermitteln öffentlicher Glücksspiele im Internet ist verboten."

Es gibt sowohl Kritiker und Befürworter des Staatsvertrags, insbesondere in Schleswig-Holstein, wo die die CDU/FDP in Ihrem Koalitionsvertrag sich eindeutig gegen den Staatsvertrag ausgesprochen haben.

Weblinks