Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Global Poker Index

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Global Poker Index (GPI) ist eine 2011 eingeführte Rangliste, die versucht die Stärke von Turnierspielern zu bestimmen und über ein komplexes Punktesystem wiederzugeben.

Geschichte

Der GPI wurde im Juni 2011 von Pinnacle Entertainment eingeführt. Zuvor war der Mangel einer ernsthaften Rangliste von Pokerspielern oft bemängelt worden, als Referenz diente oft die ewige Geldrangliste, die allerdings viele Nachteile gegenüber eines dynamischen Systems hat. Der Global Poker Index stoß auf gute Kritiken und wird seit einiger Zeit auch sehr häufig von Pokerportalen zitiert.

Im August 2012 wurde die Marke von Zokay Entertainment erworben.[1] Anfang 2013 werden das erste Mal individuelle Auszeichnungen, bei denen unter anderem der Spieler des Jahres geehrt werden wird, vergeben.

Rangliste

Die wöchentlich aktualisierte Liste umfasst 300 Spieler und Ergebnisse aus den letzten 36 Monaten. In die Rangliste werden alle offenen Turniere aufgenommen, die mindestens 21 Teilnehmer und ein Buy In von 1.500 $ haben. Aus diesen beiden Werten, kombiniert mit Platzierung und Zeitpunkt des Turniers wird eine Zahl errechnet, die dem Spieler in der Liste gutgeschrieben wird. Spätestens drei Jahre nach dem Turnier wird der Betrag dem Spieler wieder subtrahiert. Zählbar sind allerdings nur die besten, das heißt punktekräftigsten vier Platzierungen pro Halbjahr für die letzten 18 Monate, und die jeweils drei besten Platzierungen je Semester in den 18 Monaten zuvor.

Neben der gewöhnlichen Rangliste werden auch noch separate Ranglisten nach Nation sowie für Frauen angeboten.

Weblinks

  1. Presseaussendung auf der offiziellen Webpräsenz