Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Gutshot

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Gutshot (sprich: [gʌtʃɒt]; deutsch: Bauchschuss), manchmal auch Belly Buster (deutsch: Bauchplatscher) oder Inside Straight Draw, ist die Kurzform für Gutshot Straight Draw. Es ist ein Ausdruck aus dem Pokerspiel. Man bezeichnet damit einen schwachen Draw zur Straight, bei dem der Spieler genau einen bestimmte Kartenwert in der Mitte (Bauch) oder am Rand A-2-3-4 beziehungsweise, J-Q-K-A zur Komplettierung benötigt.

Ein "normaler" Straightdraw ist der doppelt so starke Open Ended Straight Draw, der aus vier aneinanderhängenden Karten in aufsteigender Reihenfolge besteht, z.B. 4-5-6-7. Eine solche Hand würde durch zwei verschiedene Kartenränge komplettiert werden, nämlich die Karte (mal 4), die sich unten an die unvollendete Straße anschließen lässt, und die Karte, die sich oben an das bisherige Blatt anfügt (mal 4), also 8 Outs. Dagegen ist der Gutshot ein eher minderwertiger Draw, da man nur vier Outs, also vier Möglichkeiten hat, um die Hand zu komplettieren.

Selten kommt es zu Double Gutshot‎-Konstellationen, die auch starke Draws mit acht Outs sind.

Beispiel

Der Spieler besitzt J♠ 9♥, das Board lautet Q♣ 8♥ 2♣

Der Draw ist (Dame, Bube, Neun und Acht) , er benötigt nun eine Zehn, egal welcher Farbe für eine Straße.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Spieler noch eine dieser Karten zieht, ist selten hoch genug, um einen Einsatz zu rechtfertigen. Hinzu kommt, dass selbst dann, wenn der Spieler seinen Gutshot trifft, immer noch die Gefahr besteht, dass ein anderer Spieler mit der Zehn Kreuz einen Flush gezogen hat (vergleiche Reverse implied odds).

Siehe auch