Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Guy Laliberte

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada
Guy Laliberte

Guy Laliberte.jpg
User.png
Persönliches
Wohnort: Montréal, Kanada

Guy Laliberte, eigentlich Guy Laliberté, (* 1959 in Québec) ist ein kanadischer Unternehmer und Pokerspieler.

Vita

1984 gründete der bis dahin als Straßenkünstler und Fakir auftretende Guy Laliberté den Cirque du Soleil, zu dem bis heute mindestens sechs Shows (fünf in Las Vegas: Mystere, O, Zumanity, Ka und LOVE, sowie eine in Orlando) und sechs Wanderzirkusse, die durch die Welt touren, gehören.

Dazu kommen noch CD- und DVD-Produktionen, die weltweit vertrieben werden. Heute hat das Unternehmen über 3.000 Angestellte und Laliberté ist mehrfacher Milliardär.

2008 erhielt er die Auszeichnung zum Officer of the Order of Canada, vergleichbar mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz.

Ende 2009 startete Laliberté mit einem russischen Sojus-Raumschiff ins Weltall. Dort verbrachte er einige Tage auf der Internationalen Raumstation (ISS). Dieses 11-tägigen Urlaub ließ sich der Kanadier knapp 30 Millionen US-Dollar kosten.

Poker

Bei dem 25.000$-Hauptturnier der World Poker Tour Championship 2007 belegte er den vierten Platz und gewann ein Preisgeld in Höhe von 700.000 US-Dollar.

Des weiteren spielt er Online auf Full Tilt Poker unter den Namen noataima, patatino und lady marmelade. Er ist mit Abstand der „spendabelste“ Spieler bei den High Stakes Cash Games. Zwischen 2007 und Mitte 2008 brachte er knapp 15 Millionen US-Dollar unter die Spieler. Im September 2008 sorgte er für massig Action auf Full Tilts größtem Tisch Railheaven. Dabei konnte er auch den größten Pot zu diesem Zeitpunkt abgreifen: er war über 600.000 $ groß. Seit Herbst 2008 tauchte er jedoch kaum noch Online auf.

Laliberté nahm an der vierten Staffel des Pokerfernsehformats High Stakes Poker teil, bei dem sich zeitweise über fünf Millionen $ am Tisch befanden. Dabei choppte er mit David Benyamine eine 1,2 Millionen US-Dollar großen Pot (siehe: Laliberte–Benyamine).

Weblinks