Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Irish Poker Open

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Event der Irish Poker Open ist eines der prestigereichsten Pokerturniere und hat nach der World Series of Poker die längste Geschichte.

Das Turnier wurde erstmals 1981 im Dublins Eccentric Club von Terry Rogers veranstaltet. Es ist das größte Turnier in Irland und gehört zum Inventar der europäischen Pokerturnier-Szene. Es findet traditionell jedes Jahr am Osterwochenende statt.

Seit dem Tod von Terry Rogers im Jahr 1999 wurde das Turnier von Liam Flood im Merrion Casino veranstaltet.

Weil 2006 zuviele Spieler am Turnier teilnahmen, musste man vom Merrion Casino in das Jurys Ballsbridge Hotel wechseln.

Turnierergebnisse

2005

Das Turnier fand im Citywest Hotel in Dublin statt und hatte ein Buy-In von 2.150 €.

Platz Name Preisgeld
1. John Falconer 146.000 €
2. Alan Betson 71.500 €
3. Tony Cooney 40.250 €

2006

Das Turnier fand im Jurys Hotel Ballsbridge in Dublin statt und hatte ein Buy-In von 3.200 €. Es nahmen 339 Spieler teil und bildeten so einen Preispool von 1.068.000 €.

Platz Name Preisgeld
1. Vincent Melinn 350.000 €
2. Ian Woodley 180.000 €
3. Brendan Ruane 100.000 €

2007

Das Turnier fand im Burlington Hotel in Dublin statt und hatte ein Buy in von 3.500 €.

Die Irish Poker Open hatten 2007 einen garantierten Preispool von zwei Millionen Euro, was den Betrag im Vergleich vom Vorjahr verdoppelte. Es nahmen 708 Spieler teil, die letztlich einen Preispool von 2,34 Millionen Euro bildeten.

Marty Smyth gewann das Turnier 2007 und 650.000 € Preisgeld. Im Heads up konnte er nach zwei Stunden den WPT- und EPT-Gewinner Roland De Wolfe schlagen.

Platz Name Preisgeld
1. Marty Smyth 650.000 €
2. Roland De Wolfe 325.000 €
3. Sorel Mizzi 210.000 €

2008

Hauptartikel: Irish Poker Open 2008

Das Turnier fand im City West Hotel in Dublin statt und hatte ein buy in von 4.500 €. Es nahmen 667 Spieler teil und bildeten so einen Preispool von 2.801.400 €. Der Veranstalter bezuschusste das Turnier mit 200.000 €, da im Vorhinein drei Millionen garantiert wurden.

Platz Name Preisgeld
1. Neil Channing 801.400 €
2. Donal Norton 420.000 €
3. Thomas Dunwoodie 275.000 €

2009

Das Turnier fand im City West Hotel in Dublin statt und hatte ein buy in von 3.200 Euro. Die runde Anzahl von 700 Spielern traten im April des Jahres an, um zumindest unter die ersten 72 bezahlten Ränge zu kommen. Marcel Koch war als 16. der beste deutsche im Turnier.

Platz Name Preisgeld
1. Christer Johansson 600.000 €
2. Kara Scott 312.600 €
3. Andrew Pantling 205.200 €

2010

Hauptartikel: Irish Poker Open 2010

Im Jahr 2010 wird das prestigreiche Event vom 2. bis zum 5. April im Burlington Hotel veranstaltet.

Das Buy in des Hauptturniers liegt bei 3.200 Euro, zudem finden diverse Nebenturniere in unterschiedlichen Varianten statt.

Mehrere Onlineanbieter wie Chillipoker, Doyles Room und der Veranstalter PaddyPower Poker bieten Satellites an.

Weblinks

Offizielle Webpräsenz