Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Irish Poker Open 2008

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Irish Poker Open – Main Event
Alleinstehende Veranstaltung
Datum 20. – 24. März 2008
Ort Dublin
Variante No Limit Hold'em
Struktur
Buy In 4.500 €
Teilnehmer 667
Geldplatzierungen 72 (10,79 %)
 Genaue Ergebnisse 

Auch 2008 traf sich zu Ostern wieder die Europäische Pokerelite um die Irish Poker Open zu spielen. Das Turnier ist eines der Traditionevents überhaupt und konnte dieses Jahr 667 Spieler zum Main Event anziehen. Der irische Online-Wettanbieter paddypower war der Sponsor der Veranstaltung und musste circa 200.000 € aus eigener Tasche zuschießen um den garantierten Preispool von drei Millionen Euro zu gewährleisten.

Es hatten ebenfalls einige internationale Stars ihren Auftritt in Irland, konnten sich aber nicht in den vorderen Rängen platzieren. Der prominenteste Teilnehmer war zweifelsohne Doyle Brunson.

Weitere erwähnenswerte Spieler waren Todd Brunson, Andreas Krause, Dave Ulliott die nicht die Preisgeldränge erreichten oder Sorel Mizzi und Surinder Sunar die relativ weit in the money kamen.

Der Finaltisch der Irish Poker Open 2008 stand nach vier Spieltagen fest. Zur Freude der deutschsprachigen Pokergemeinde konnte sich Carsten Joh aus Reutlingen unter die letzten Neun spielen. Er hatte bereits bei den Bregenz Open vor drei Wochen den zweiten Platz hinter Markus Lehmann belegt.

Am Ende setze sich Neil Channing aus London gegen Donal Norton im heads up durch. Zu Beginn hatte Channing einen 2:1 Chiplead und gewann in der finalen Hand den entscheidenen Coinflip mit A9 gegen 55.

Ausgang des Final Tables

# Spieler Preisgeld in Euro
1 Neil Channing 801.400
2 Donal Norton 420.000
3 Thomas Dunwoodie 275.000
4 Tim Blake 220.000
5 Kai Danilo Paulsen 175.000
6 Edwin Tournier 135.000
7 Carsten Joh 100.000
8 Eric Larcheveque 75.000
9 John Keown 50.000