Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Isabelle Mercier

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada
Isabelle Mercier

Isabelle Mercier.jpg
Mercier bei der World Series of Poker 2008.
User.png
Persönliches
Wohnort: Victoriaville, Kanada
Spitzname: No Mercy

Isabelle „No Mercy“ Mercier (*5. August 1975 in Victoriaville, Québec) ist eine kanadische Pokerspielerin.

Pokerkarriere

Ihren ersten großen Auftritt am Pokertisch legte sie in Amsterdam hin. Dabei wurde Mercier Zweite eines 800 € expensiven Rebuy-Nebenturniers der Master Classics of Poker des Jahres 2002. Für die Finaltischteilnahme erhielt sie rund 54.000 Euro ausgezahlt.

2004 gewann sie bei einem Einladungs-Freeroll der World Poker Tour. In diesem speziellen Damenturnier erhielt sie vom Kommentator Mike Sexton den Spitznamen „No Mercy“ verpasst.

Beim Grand Final der European Poker Tour in Monte Carlo verpasste sie 2005 nur knapp den Finaltisch als Zehnte. Zusätzlich gelangen ihr drei Preisgeldplatzierungen im jenem Jahr bei der World Series of Poker.

Beim EPT-Event im Frühjahr 2006 in Deauville schaffte sie es an den Finaltisch und schloss diesen als Siebte ab.

Mit der Finalteilnahme eines 5.000 $-No Limit Hold'em-Events der WSOP 2006 schaffte sie es, einen großen Erfolg zu verbuchen. Sie gewann für den fünften Rang 175.000 US-Dollar, als sich Jeff Cabanillas das Bracelet vor Phil Hellmuth schnappte.

Sie kam an den Finaltisch des Highroller-Turniers der EPT London 2008, welches von ihrem Namensvetter aber nicht Verwandten Jason Mercier gewonnen wurde.

Bislang kassierte sie knapp 1,2 Millionen US-Dollar an Turnierpreisgeldern.

Privates

  • Vor ihrer Pokerkarriere schloss sie ihr Studium mit einem Bachelor of Laws der Universität in Montréal ab.
  • Sie arbeitete 12 Monate als Anwältin für Wirtschaftsrecht, worauf sie nach Paris umzog und als Pokerraummanager der Aviation Club de France tätig war.
  • Isabelle Mercier trennte sich nach mehrjähriger Mitgliedschaft im Herbst 2009 vom Team PokerStars und war mit Dario Minieri liiert.
  • Beim Charity-Turnier der EPT Monte Carlo 2009 gewann sie 260.000 Euro und spendete das komplette Preisgeld an eine Dar Fur-Hilfsorganisation.

Weblinks