Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Ivo Donev

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich
Ivo Donev

Ivo Donev.jpg
User.png
Persönliches
Wohnort: Lochau[1]
Spitzname: The Chess Master
Money Icon.png
Verdienste
Turniereinnahmen:[?] 1.050.000 $
( 803.551 €)

Ivo Donev (*25. Dezember 1959 in Russe, Bulgarien) ist ein professioneller österreichischer Schach- und Pokerspieler. Donev ist bis dato der einzige Österreicher, der bei der WSOP ein Bracelet gewinnen konnte.

Pokerkarriere

Donev las viele Pokerbücher von David Sklansky, Mason Malmuth und Tom McEvoy und übte an seinem Computer mit Pokerprogrammen. Donev gewann ein Bracelet für seinen Weltmeister-Titel in 1.500 $ Omaha Limit bei der World Series of Poker 2000, wofür er 85.000 $ erhielt. 2002 nahm Donev das erste und bislang einzige Mal an Late Night Poker teil und wurde Fünfter. 2003 beendete Donev als Halbfinalist die World Heads-Up Poker Championship. Des Weitern vertrat Donev auch bei der IPC 2 sein Land. Neben dem Gewinn von einigen kleineren Turnier unter Anderem in Bregenz, machte er während der World Series of Poker Europe 2008 auf sich aufmerksam. Er erreichte im zweiten Turnier den zweiten Platz unter 110 Spielern, geschlagen wurde er nur vom Afghanen Sherkhan Farnood.

Donev selbst gibt an, dass er Poker Schach mittlerweile vorziehe, da die Komplexität des Pokerspiels nicht an die des Schachspiels heranreiche und es so für Anfänger leichter zu erlernen sei.

Bis dato werden seine Einnahmen bei Pokerturnieren auf über 1.000.000 US-Dollar geschätzt. Im Oktober 2009 schaffte er es als erster Österreicher einen siebenstelligen Karrieregewinn einfahren zu können.

Bracelets

Jahr Turnier Preis ($)
2000 1.500 $ Limit Omaha 85.800

Privatleben

Ivo Donev hat zwei Kinder und lebt in Lochau, Vorarlberg.

Sein Leben und seine Karriere wird in James McManus Buch „Positively Fifth Street“ diskutiert.

Quellen

  1. „Lochau, Austria“ — pokernews.com

Weblinks