Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Jamie Gold

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
Jamie Gold

Jamie Gold 2010.jpg
Gold beim NHUPC 2010.
User.png
Persönliches
Wohnort: Malibu, Kalifornien
Spitzname: Blueberry Kid
Money Icon.png
Verdienste
Turniereinnahmen:[?] 12.200.000 $
( 9.336.497 €)
Letzte Änderung: 31. Januar 2010, 00:40

Jamie Gold (* 25. August 1969 in New York City) ist ein US-amerikanischer Fernsehproduzent und Pokerspieler, der 2006 das Main Event der World Series of Poker und mit 12.000.000 $ das höchste Preisgeld aller Zeiten gewann.

Gold lernte Poker von Johnny Chan, den er bei einer von ihm produzierten Fernsehsendung kennen lernte. Sein Spitzname „Blueberry Kid“ kommt daher, dass er während des Pokerns lediglich Blaubeeren isst.

Main Event 2006

Bei der World Series of Poker 2006 konnte er sich im Main Event gegen 8772 Pokerspieler durchsetzen. Unter anderem schlug er am Final Table Allen Cunningham und sicherte sich neben dem Weltmeistertitel das Rekordpreisgeld von 12.000.000 Dollar.

Gold spielte gegen Paul Wasicka im Heads Up und gewann schließlich das Turnier, als er mit Q♠ 9♣ das Paar 10♥ 10♠ von Wasicka bei einem Board von Q♣ 8♥ 5♥ A♦ 4♣ besiegte.

Streitigkeiten um Gewinn

Vor der World Series of Poker 2006 ging Jamie Gold eine Partnerschaft mit dem Onlinecasino Bodog.com ein. Er sollte Prominente finden, die während des Main Events mit Bodog-Kleidung spielen. Im Ausgleich wurde sein Buy in gezahlt. Crispin Leyser half ihm, Prominente zu finden und Jamie Gold vereinbarte mit ihm, einen eventuellen Gewinn zur Hälfte zu teilen.

Nach seinem Sieg bestritt Gold diese Vereinbarung und die 12 Millionen Dollar wurden per richterlichem Beschluss eingefroren. Jamie Gold erstritt aber, die Hälfte des Gewinns auszahlen zu lassen. Im Frühjahr 2007 wurde bekannt, dass Jamie Gold und Crispin Leyser sich außergerichtlich geeinigt haben. Es blieb unbekannt, in welchem Verhältnis die restlichen 6 Millionen ausgezahlt werden. Des Weiteren beendete Bodog.com die Partnerschaft mit Jamie Gold.

Fernsehpräsenz nach seinem Triumph

Siehe auch: Farha–Gold

Gold war in der dritten und vierten Staffel von High Stakes Poker zu sehen und trat mehrmals erfolglos bei Poker After Dark auf.

Pot gegen Antonius

Hauptartikel: Gold–Antonius

In einer Episode der vierten Staffel von High Stakes Poker kam es zu einem großen Pot zwischen ihm und Patrik Antonius. Obwohl Antonius klarer Favorit war die Hand zu gewinnen, konnte sich Gold durch eine Vereinbarung (Run it twice) und entsprechendes Kartenglück zwei Drittel des Pots sichern.

Weblinks