Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Jan von Halle

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutschland
Jan von Halle

User.png
Persönliches
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Spitzname: 50outs

Jan Christoph „50outs“ von Halle ist ein deutscher Pokerspieler und Betreiber von Intellipoker.

Halle begann in den 1990ern Poker zu spielen. 2001 konnte er erstmals in einem Turnier auf sich aufmerksam machen: Bei einem Seven Card Stud-Event der World Series of Poker kam er bis an den Finaltisch und wurde schließlich Achter.

Bei den Pokerolymp.de Open Anfang 2007 in seiner Heimat Hamburg konnte er ein Event für sich entscheiden und in einem anderen Vierter werden.

Jan von Halle spielte eine sehr erfolgreiche WSOP 2007. Er kam innerhalb von vier Tagen in vier Events ins Geld, darunter auch ein Finaltisch, der sogar im Fernsehen übertragen wurde. Halle konnte seine Bestmarke aus 2001 knapp nicht überbieten.

Bereits im ersten Turnier der WSOP 2008 kam seine Reputation in Verruf, als er unmittelbar vor dem Showdown darauf verzichtete, mit einem Royal Flush zu setzen. Er erhielt eine Verwarnung wegen Verdacht auf Kollusion mit der US-amerikanischen Spielerin Kathy Liebert. Er selbst gab in seinem Blog an, sich aus Gründen, die sich wohl auf das Metagame beziehen, geweigert zu haben, seine Karten nochmals anzusehen.

Seit Halles Frau Katja Thater ihn bei einem Seven Card Stud-Spiel Ende der 1990er kurzfristig vertrat, ist sie ebenfalls begeisterte Pokerspielerin. 2007 konnte sie ihr erstes Bracelet gewinnen.

Weblinks