Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Jorryt van Hoof

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jorryt van Hoof

User.png
Persönliches
Wohnort: Eindhoven
Money Icon.png
Verdienste
Turniereinnahmen:[?] 1.089.305 $
( 833.631 €)

Jorryt van Hoof (* 15. November 1982) ist ein niederländischer Pokerspieler. Geboren wurde er in Eindhoven. In der niederländischen Stadt studierte er später auch ein Jahr Wirtschaftsingenieurwesen. Später wurde er Teilhaber in einem Spielshop, der GameForce hieß. Das Pokerspiel entdeckte Jorryt van Hoof schon im Jahr 2003 für sich und nach einigen kleineren Erfolgen folgte im Jahr 2014 der Paukenschlag. Am Main Event der World Series of Poker 2014 geht er als Chipleader an den Finaltisch im November. Nachdem er erst der zweite Niederländer nach Michiel van Brummelhuis (2013) am Finaltisch ist, könnte er nun sogar der erste holländische WSOP Main Event Sieger werden.

Pokerkarriere

Nachdem sich Van Hoof das Pokerspiel über Bücher und viel Praxis und Strategiediskussionen aneignete, trat er im Jahr 2005 erstmals überhaupt in Erscheinung. Hier konnte er sein erstes Preisgeld im Aviation Club in Paris einfahren, als er bei einem €100 Super Satellite - No Limit Texas Hold'Em Turnier Rang fünf erzielte und sich somit €500 sicherte. Ein paar Monate später spielte der Niederländer erstmals bei einer WSOP und konnte dabei in Las Vegas auch gleich cashen. Für Rang 66 bei einem $2.000 No Limit Texas Hold’Em Event gab es $3.450.

Seinen ersten größeren Erfolg erzielte Jorryt van Hoof im Herbst 2006 bei den Master Classics of Poker in Amsterdam. Drei Tage lang führte er das Main Event an, musste sich aber am Ende mit Rang sieben und $67.790 zufrieden geben. Damit verfehlte er den Sieg und $893.233, machte aber erstmals ein breiteres Publikum auf sich aufmerksam. In den Jahren 2007 und 2008 erreichte er drei weitere Preisgeldränge bei der World Series of Poker, ehe er eine fünfjährige Auszeit von Las Vegas einlegte. Obwohl er bei Live Poker Turnieren nur wenige Erfolge bislang zu verzeichnen hat, ist er doch einer breiten Öffentlichkeit von seinen Online Auftritten bekannt. Nachdem er in Dublin und Malta lebte, ist er nun wieder in den Niederlanden gelandet. Hier spielt er viel Online Poker, meist PLO, und erstellt Poker Trainingsvideos. Beim $10.000 Main Event der WSOP 2014 gelang ihm die bislang beste Turnierleistung seiner Karriere. Mit einem Stack von 38.375.000 wird er im November als Chipleader am Finaltisch sitzen.

Weblinks