Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Justin Bonomo

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
Justin Bonomo

Justin Bonomo.jpg
Bonomo am Mixed Hold'em-Finaltisch
User.png
Persönliches
Wohnort: Sherman Oaks, Kalifornien
Spitzname: ZeeJustin

Justin Bonomo (* 30. September 1985) ist ein umstrittener US-amerikanischer Pokerspieler mit offiziellen Live-Turnierengewinnen von knapp 2,4 Millionen US-Dollar.

Er erreichte in Deuaville 2005 einen EPT-Final Table und wurde Vierter.

Bei der World Poker Tour gelang ihm auch fast ein Finaltisch, jedoch war beim Hauptturnier der Five Diamond World Poker Classics Ende 2006 auf Rang Sieben Endstation.

Im Februar 2006 flog, in der Folge des Skandals um Josh Field, sein Multi Accounting bei PartyPoker auf und Bonomo wurde sofort gesperrt. Er sprach im Anschluss völlig offen über seine Manupulationen, was ihn noch mehr in Missgunst der Onlinecommunity brachte. Später versöhnte er sich jedoch mit der Onlinegemeinde und rehabilitierte sich in der Pokerwelt.

WSOP-Erfolge

2007 nahm er als einer der wenigen Onlinerookies am 50.000 $ H.O.R.S.E-Turnier teil, lieferte eine starke Performance ab, schied jedoch kurz vor den Preisgeldern aus.

2008 kam er an den Finaltisch des WSOP-Circuits im Caesars Palace und wurde Fünfter beim Sieg von Allen Cunningham. Nur wenige Wochen später wurde er in einem Event der World Series of Poker 2008 Zweiter hinter Erick Lindgren.

Er sicherte sich kurz vor der WSOP 2009 ein WSOP Circuit-Event. Dabei besiegte er Michael Mizrachi im Heads Up und gewann 227.692 US-Dollar.

Sechs Mal konnte Bonomo während der World Series of Poker 2009 ins Preisgeld kommen. Darunter belegte er auch einen Final Table, als er beim $40K-NLHE-Turnier auf Rang Fünf ins Ziel kam. Beim Main Event der 2009'er Series cashte er ebenfalls.

Weblinks