Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Michael Mizrachi

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
Michael Mizrachi

Michael Mizrachi.jpg
User.png
Persönliches
Wohnort: Hollywood, Kalifornien
Spitzname: The Grinder
PokerStars: The Grinder
Full Tilt Poker: The Grinder

Michael „The Grinder Mizrachi (* 5. Januar 1981 in Miami, Florida) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Privatleben

Mizrachi studierte Medizin, brach aber ab, um sich komplett dem Pokerspiel zu widmen. Er ist der jüngere Bruder von Braceletgewinner Robert Mizrachi; sein Zwillingsbruder ist Eric Mizrachi. Sein jüngerer Bruder Daniel Mizrachi ist ein professioneller Magier. Verheiratet ist er mit Lily Elviro.

Pokerkarriere

Anfänge

Seine Karriere begann, als er in Las Vegas im Dezember 2004 ein Nebenturnier der Five Diamond World Poker Classic für 273.040 $ gewinnen konnte.

Im Januar 2005 belegte er den fünften Platz bei den Jack Binion World Poker Open der World Poker Tour. Mit ihm am Finaltisch saßen unter anderem Daniel Negreanu und Scotty Nguyen. Einen Monat später gelang ihm der Sieg bei der Hauptveranstaltung der L.A. Poker Classic, was eine Auszahlung in Höhe von 1.859.909 $ für ihn bedeutete.

Bei der World Series of Poker im Jahr 2005, hatte er die meisten Platzierungen in den Preisrängen.

In der vierten Saison der World Poker Tour setzte er seine Erfolgsgeschichte fort. Er verlor zwar zunächst gegen Scotty Nguyen im Heads up bei den Gold Strike World Poker Open, gewann aber beim darauf folgenden Turnier nur 10 Tage später seinen zweiten WPT-Titel und 1.173.373 $ an Preisgeld.

In der zweiten Staffel von High Stakes Poker saß er im Palms mit am Tisch.

Im Jahr 2006 erhielt er vom Card Player Magazine die Ehrung des Player of the Year Award.

Seit 2010

Anfang 2010 geriet der Grinder in die Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass er zwischen 2005 und 2007 verpasst hatte seine Steuern korrekt zu zahlen. Dadurch beliefen sich seine Verbindlichkeiten gegenüber dem US-Staat auf fast 400.000 $, wonach er sein Apartment in Las Vegas und seine Villa in Florida notverkaufen musste.

Nachdem Mizrachi 2008 bei der WSOP Dritter bei der Weltmeisterschaft im Pot Limit Omaha werden konnte, sicherte er sich bei der WSOP 2010 das prestigereiche Poker Player's Championship. Dort kassierte er über 1,5 Millionen US-Dollar und sollte seine aufgelaufenen Steuerschulden begleichen können. Wenige Wochen später erreichte er den Finaltisch des Main Event 2010. Das im November beendete Großereignis schloss Mizrachi als Fünfter für 2,33 Millionen US-Dollar ab.

Bei der World Series of Poker Europe 2011 in Cannes, Frankreich, folgte sein zweites Bracelet in einem No Limit Hold'em-Turnier.

Im Mai 2012 wurde er beim Sieg des Marvin Rettenmaier Dritter des $25k-WPT-Saisonabschluss.

Zwei Jahre nachdem er sich das wichtigste Allrounder-Bracelet sicherte, gelang ihm sensationell der erneute Sieg der Poker Player's Championship. Im Heads Up setzte er sich gegen Chris Klodnicki durch und gewann über 1.400.000 $ (netto).

Im Anschluss an die WSOP erreichte er bei der World Series of Poker Europe 2012 in Cannes beim dritten Turnier der Veranstaltung einen dritten Rang. Das Turnier gewann der Franzose Roger Hairabedian.

Bis dato gewann er über 14.000.000 $ bei Pokerturnieren.

Bracelets

Jahr Turnier Preis ($)
2010 50.000 $ 8-Game (Poker Player's Championship) 1.559.048
2011E 10.400 € No Limit Hold'em (Split Format) 439.062
(336.008 €)
2012 50.000 $ 8-Game (Poker Player's Championship 1.451.527

Weblinks