Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Michael Watson

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada
Michael Watson

User.png
Persönliches
Wohnort: Toronto
Spitzname: SirWatts

Michael Watson (*1984) ist ein kanadischer Pokerspieler.

Im Sommer 2008 gewann er den Bellagio Cup IV der World Poker Tour für 1.673.770 Dollar. Dabei besiegte er im Heads Up David Benyamine. Der Finaltisch war das erste WPT-Event, welches im deutschen Free-TV ausgestrahlt wurde. Daneben nahmen zu Beginn des 6max-Finaltisches Luke Staudenmaier, Ralph Perry, Bon Phan und Gabriel Thaler platz, die Michael Watson allesamt hinter sich ließ.

Für seinen dritten Platz im Highroller-Event der EPT London 2008 kassierte er weitere 441.295 $. Er musste lediglich John Juanda und den späteren Sieger Jason Mercier Vortritt lassen.

Watson war bereits Online unter seinem Nicknamen „SirWatts“ richtig erfolgreich und gewann bis dato rund 1,75 Millionen US-Dollar auf sämtlichen Onlineseiten. Auf PokerStars gewann er unter anderem den Super Tuesday, den Sunday-200$-Rebuy sowie zahlreiche 100 $-Rebuy-Turniere.

Weblinks