Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

News:1K Monday/26. Mai 2008

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
1K Monday vom 26. Mai 2008

Nachdem auf Full Tilt die Großereignisse nur so in Reihe von statten gehen, sollte das wöchentliche 1.060 $-Montagsturnier trotzdem einiges an Beachtung finden. 423 Spieler zahlten das hohe Startgeld um teilzunehmen und 45 von ihnen sollten sich in den Preisgeldrängen platzieren. Erstmals übertraf die Auszahlung für den Ersten die 100.000 $ Marke.

Für Sebastian Ruthenberg aka „taktloss47“ sollte es kein Preisgeld geben. Nachdem das Turnier in Richtung Geld ging, schien die Luckbox Card Dead zu sein. Mit noch sechseinhalb Big Blinds in seinem Stack, probierte er es mit 57 verlor jedoch gegen KJ auf dem Board 9 2 6 J 9.

Der Bubble Boy sollte auch aus Deutschland kommen. „MaryGeorge82“ (George Danzer?) musste sich auf dem unglücklichen 46. Rang verabschieden.

Der bekanntwe Name Zachary Clark aka „CrazyZachary“ schaffte es für Rang 36 immerhin noch 1.692 $ abzustauben.

Für Justin „WPThero“ Rollo war der Final Table schon in Sichweite, jedoch musste er sich auf Rang 20 für 2.115 $ geschlagen geben. Auch Tim West scheiterte beim Versuch den Finaltisch zu erreichen, erhielt aber für Platz 18 knapp 3.000 US-Dollar.

Der Zypriot Phidias Georgiou aka „ael 1979“, der schon zwei Sunday Warm-Ups für sich entschied, belegte beim $1K Monday den 11. Rang und verpasste zwar die sehr große Auszahlung nahm aber 4.864 US-Dollar mit.

Am Finaltisch war dann einiges an Live-Prominez vertreten. So konnte der WPT-Sieger Mark Newhouse, der auf Full Tilt Poker unter „newhizzle“ spielt, den siebten Platz für 13.747 $ belegen. Bis in heads-up schaffte es Haviz „hafizzle“ Khan, der bei den [Grospellier gewinnt das Caribbean Poker Adventure|PCA] in diesem Jahr den zweiten Rang erreichte. Er musste sich jedoch gegen „JROBB“ geschlagen geben, erhielt jedoch 65.565 US-Dollar. Der Sieg sowie 105.750 US-Dollar gingen an Jamie „JROBB“ Robbins auch unter „TheNew“ bekannt.