Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

News:Hellmuth und Ivey im Rennen um WPT-Titel

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phil Hellmuth
Phil Ivey

Mit Phil Hellmuth und Phil Ivey sind bei den L.A. Poker Classic 2008 – einem Bewerb der World Poker Tour – zwei der bekanntesten Gesicht des Pokergeschäfts unter den letzten 18 Teilnehmern vertreten. Neben ihrem Vornamen und der Bekanntheit vereint die beiden US-Amerikaner noch ein weiteres Faktum: beide Spieler sind zwar mehrfache Braceletgewinner, haben bis dato aber neben einer Hand voll WPT-Finaltischen noch keinen Titel erringen können.

Falls Hellmuth unter die ersten sieben Spieler kommen sollte, würde er der erste Spieler werden, der die 10.000.000 US-Dollar-Marke an Gewinnen in offiziellen Pokerturnieren überschreiten könnte – zwar nur nach Jamie Gold und Joe Hachem, diese Spieler haben aber deutlich mehr als 50 % ihrer Turniereinnahmen durch ihren Sieg im Main Event gewonnen. Falls Ivey das Turnier gewönne, würden ihm wiederum nur etwa 300.000 $ zu dem Meilenstein fehlen.

Die Chancen, dass einer der beiden das Turnier gewinnt, ist beträchtlich. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist Ivey Chipleader, während Hellmuth an dritter Stelle nur knapp dahinter liegt.

Neben den beiden Favoriten sind Jennifer Tilly und David Singer zwei weitere bekannte Gesichter im Rennen um 1,6 Millionen $ Preisgeld für Platz 1.

Quellen