Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

News:LAPT Mexiko gecancelt

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
LAPT-Logo.png

Der Eklat ist perfekt. Nachdem sich PokerStars jahrelang als herausragender Turnierveranstalter erwiesen hatte, musste auch mal was schief gehen.

Bei der Latin American Poker Tour starteten im Mexikanischen Puerto Vallarta 242 Teilnehmer, die ein Startgeld von 2.700 US-Dollar zahlten. Dem Sieger waren laut Payout-Struktur 158.450 US-Dollar zugestanden, die ersten 27 Spieler sollten ins Preisgeld kommen.

Doch soweit kam es nicht. Kurz vor Beendigung von Tag 1 waren noch 89 Spieler verblieben, die aus ihrer letzten Pause nicht zurückkehren sollten. Man munkelte zunächst über eine Bombendrohung, denn von offizieller Seite gab es lange Zeit keine Informationen, warum die Spieler nicht mehr in den Turniersaal zurück durften. Die Erklärung war nicht so schlimm wie befürchtet, jedoch auch ziemlich kurios.

Die Behörde, die der LAPT ihre Turnierlizenz ausstellte, erklärte jene Lizenz schlagartig während des Turniers für ungültig und untersagte den weiteren Spielbetrieb. Wahrscheinlich hat die Spielaufsicht vor Ort in den Gesetzen Mexikos entdeckt, das öffentliche Pokerveranstaltungen laut eigenem Recht nicht legal sind. Mittlerweile ist die von den Spielern und einigen Offiziellen vor Ort am wahrscheinlichsten These, die, dass man Cash Games im Turniersaal laufen ließ, für die es keine ausdrückliche Genehmigung gab.

Die noch im Turnier befindlichen Spieler werden jeweils circa 7.000 $ je nach Chipstack erhalten. Zudem steuert PokerStars einen kleinen Schadensersatz bei. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lagen unter anderem Greg Raymer, Victor Ramdin, Stephen Chidwick und Ryan Fee noch gut im Rennen.

Eine offizielle Stellungnahme von PokerStars bleibt abzuwarten. Bis dato gab es lediglich eine diplomatische Erklärung die lediglich den Vorfall ohne Einzelheiten beschreibt.

  • PokerStars zeigte sich im Anschluss äußerst kulant und gab bekannt, dass man die 89 Spieler auf PokerStars einlädt das Turnier zuende zu spielen. Die finalen Neun des Onlineturniers werden dann zum nächsten Turnierstopp der LAPT im chilenischen Viña del Mar eingeladen, um den Titel auszuspielen. Dieser Finaltisch wird mit einem Preisgeld von 50.000 US-Dollar von PokerStars bezuschusst, (was jedoch nicht passierte).