Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

News:Sonntagsturnierreport/4. Mai 2008

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite umfasst einen Bericht von erwähnenswerten Onlineturnieren vom 4. Mai 2008.

PokerStars

  • Beim Sunday Warm Up mit einem buy in von 200+15 $ nahmen diesmal 3.107 Teilnehmer teil.
    In den vorderen Rängen war die Online-Elite vergebens zu suchen. Brent Hanks, der auf Pokerstars als „usourcek“ unterwegs ist, konnte mit dem 49. Platz die zweitbeste Namenhafte Platzierung abliefern. Auf dem 11. Rang kam Zach Clark aka „nofingclue11“ ins Ziel, der in letzter Zeit einige große Onlinegewinne knapp verpasste. Aus deutscher Sicht schoss „hanfried“ aus Jena den Vogel ab. In der Vorwoche schon Zehnter, konnte er diesmal mit dem 4. Rang rund 49.000 $ nach Thüringen entführen. Das Turnier gewann schliesslich „lefteris76“ womit er sich knapp 70.000 US-Dollar sichern konnte (Die letzten vier Spieler machten einen Deal).
  • Das erste 100 $-Rebuy-Turnier am Sonntag konnte 614 Teilnehmer an die Tische bringen. Im Preispool lagen nach der Rebuy-Phase 267.900 US-Dollar.
    In den Preisgeldrängen verirrten sich auch einige deutsche Spieler. Den 19. Rang konnte Adrian Koy aka „F.Briatore“ aus Konstanz belegen, sowie 12. wurde „janosch7“ aus Wachenheim. Ganz vorne, fand sich mit Jason Sommerville alias „Taknapotin“, einer der Topstars wieder. Er fügte seinen lifetime winnings weitere knapp 67.000 US-Dollar zu.
  • 100.000 US-Dollar — winner take all, lautete das Thema des 5.200 $ Turnieres am Sonntagabend. Das Turnier war mit 20 Spielern ausverkauft. Dieses sehr tief strukturierte Event gewann nach 4 einhalb Stunden Spielzeit „nordlending“, der dies nicht zum ersten Mal tat. Er einigte sich mit seinem Gegner im heads up auf einen Deal, der nach seinem Sieg 74.000 $ für ihn vorsah. 26.000 $ war das Preisgeld für den zweiten Rang von „MrSmokey1“, auch als Steve Billirakis bekannt.
  • Die Sunday Million hatte dieses Mal ein Standard-buy in von 215 $. Es nahmen 7.001 Spieler teil, die so einen Preispool von 1.400.200 US-Dollar bildeten. Für den Sieger waren somit knapp 200.000 $ bestimmt.
Nach dem Sunday Warm Up- Turnier sollte sich wieder ein deutscher Spieler ganz weit vorne platzieren. Zuerst schafften es jedoch „Swapshop“ aus Griesheim den 24. Rang, „gerd85“ aus Roßtal den 21. Rang und „irklas“ aus Oldenburg den 16. Rang zu belegen.
Am Finaltisch war dann „hobbybob“ aus Neubrandenburg, der 70.010 US-Dollar gewann und so seinen größten Zahltag feierte.
Ins heads up gingen „ShankingYou“ und „Iron Henry“. „ShankingYou“, der im real life Ben Palmer heisst und in Miami wohnt, musste sich als Favorit geschlagen geben und seinem Kontrahent von den Britischen Inseln den Vortritt lassen.
Finaltisch der Sunday Million
Auszahlungen basierend auf einem Deal der letzten 2
  • 1. Iron Henry (Großbritannien) — 163.421 $
  • 2. ShankingYou (USA) — 133.421 $
  • 3. hobbybob (Deutschland) — 70.010 $
  • 4. etushekki (Finnland) — 56.008 $
  • 5. jlost88 (Kanada) — 42.006 $
  • 6. Duffman08 (USA) — 30.804 $
  • 7. fiddski (Schweden) — 21.703 $
  • 8. redhookesb (USA) — 12.601 $
  • 9. ROCKHOUND23 (USA) — 8.261 $

Full Tilt Poker

Das große Sonntagsturnier auf Full Tilt zählte diesmal 3.546 Teilnehmer, die 200+16 $ Startgeld entrichteten. Somit ergab es einen Preispool von 709.200. Full Tilt garantierte jedoch 750.000 und musste somit in die eigene Tasche greifen um aufzufüllen. Dem Sieger waren 132.788 US-Dollar garantiert, die sich „billytk01“ aus den USA holte. Bei seinem erst 11. Turnier auf Full Tilt Poker gelang ihm die Sensation.

Der Sunday Brawl, das Knockout Turnier auf Full Tilt Poket war hingegen sehr gut besucht. „Bonditto“ schnappte sich 66.822 US-Dollar und ließ 1.553 Konkurrenten hinter sich.

Party Poker

Party Poker musste ebenfalls sein Sonntagsturnier bezuschussen. 1.436 Teilnehmer zahlten 200+15 $, wobei 300.000 im Vorraus garantiert wurden. „AceTorpedo“ gewann das Turnier sowie 60.000 $.

Siehe auch