Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

PokerTH

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
PokerTH
PokerTH06.jpg
Basisdaten
Aktuelle Version: 0.7.1
(Oktober 2009)
Betriebssystem: Linux, Mac OS, Windows
Kategorie: Simulation
Lizenz:
Webpräsenz: http://www.pokerth.net

PokerTH ist der Name eines Open-Source-Software-Projektes, welches eine Computersimulation für die Pokervariante Texas Hold'em darstellt. Die Software steht in allen ihren Teilen unter der GPL. Das Spiel besitzt eine künstliche Intelligenz in der Gegner-Engine, welche bis zu sechs leistungsfähige Computergegner steuert. PokerTH stellt mit dieser Engine die einzige vergleichbare Anwendung im Bereich der [Open-Source-Software dar. Das Spiel wurde in der Programmiersprache C++ unter Verwendung der Bibliotheken Qt4, Boost und SDL programmiert und ist für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X verfügbar.

Entwicklung

Das Projekt wurde am 15. April 2006 von Florian Thauer und Felix Hammer gestartet, da zu dieser Zeit kein Open-Source-Software-Pokerspiel mit Computergegnern existierte. Innerhalb der ersten sieben Tage entstand die Version 0.1. Diese wurde der Öffentlichkeit allerdings nicht zugänglich gemacht. Die Version 0.1 enthielt schon die komplette grafische Oberfläche und konnte bis zum Ende der 1. Spielrunde in Texas Hold'em (Preflop) gespielt werden. Im September 2006 nahmen die beiden Entwickler die Arbeit an PokerTH wieder auf und implementierten die restlichen Spielrunden. So konnten im Oktober 2006 die Version 0.2 und wenig später die Version 0.3 veröffentlicht werden. Die Popularität der Version 0.3 machte unter anderem auch Lothar May aufmerksam, der sich dem Entwicklerteam vorrangig als Netzwerk-Programmierer anschloss. Mit Oskar Lindqvist konnte das Projekt wenig später einen Grafik-Designer begrüßen. Am 4. April 2007 wurde die Version 0.4 veröffentlicht. Sie enthielt neben einem komplett neuen Design, und einer von Grund auf neu programmierten Gegner-Engine einen umfangreichen Einstellungs-Dialog um den Programmablauf an seine eigenen Vorstellungen anzupassen. Die Version 0.5 wurde am 17. Juni 2007 freigegeben. Die wichtigsten Neuerungen waren Netzwerkspiele im LAN und Internet, Internationalisierung und Sound-Unterstützung. In der Version 0.6 vom 13. Dezember 2007 wurde das neue Feature „Internetspiel“ eingeführt. Damit wird automatisch eine Verbindung zu einem dedizierten Server hergestellt der die Verwaltung der Online-Spiele übernimmt und das zukunftsweisende Protokoll SCTP über IPv6 unterstützt. Dadurch ist das Onlinespielen deutlich einfacher geworden, da technische Hürden wie Portweiterleitung hinter Routern und IP-Adressen-Weitergabe entfallen. Die Anzahl der übersetzten Sprachen wuchs in diesem Release auf 14 an.

Weblinks