Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Pokerface

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zum Video
Das Pokerface in Perfektion und nebenbei ein Royal Flush

Als Pokerface bezeichnet man ein emotionsloses Gesicht sowie das Vermeiden von Gestiken.

Begriff

Während einer Hand versucht der Spieler seine körperbedingten Reaktionen zu vermeiden. Dies wird durch demonstrativ zur Schau gestellte Emotionslosigkeit versucht, da man seinen Kontrahenten keine Möglichkeit geben will, eigene Tells aufzuschnappen.

Diese Kunst der Gesichtsstarre wird jedoch in qualitativ höheren Pokerkreisen für komplett überbewertet gehalten. Gus Hansen ist ein gutes Beispiel, dass man auch mit wilden Gestiken gutes Poker spielen kann. Das Gegenbeispiel für ein vollendetes Pokerface ist Chris Ferguson.

Der Begriff ist mittlerweile eingedeutscht und ein Alltagsbegriff.

Sonstiges

  • Die US-amerikanische Musikerin Lady Gaga widmete einem ihrer Tophits dieses Lemma.