Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Rake

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Rake werden Abgaben eines Pots in Cash Games oder Gebühren bei einer Turnierteilnahme bezeichnet.

Cash Games

Live

Bei regulären Cash Games in Spielbanken, wird vom Dealer nach jeder gespielten Hand 5 bis 10 % des Pots abgezweigt. Der Gewinner erhält den ursprünglichen Betrag.

Eine andere Möglichkeit ist die Time Collection. Hierbei muss jeder Spieler nach einer gewissen Zeitperiode einen bestimmten Betrag an die Bank zahlen. Dies kann beispielsweise nach jeder halben Stunde, aber auch nur monatlich geschehen.

Online

Bei Online-Cash Games wird der Betrag sofort vom Pot abgehoben. Dies geschieht in der Regel nicht nur einmal, sondern mehrmals, nach jeder abgeschlossenen Stufe einer Hand. Für unaufmerksame Spieler ist es so kaum zu erkennen, dass ein Betrag abgezweigt wird, da es in den meisten Räumen keinerlei Hinweise darauf gibt.

Als Gegenleistung zu Gebühren führen Pokerräume eine interne Loyalitätspunktewertung. Je mehr Abgaben man leistet, umso mehr Punkte erhält man. Diese Punkte können dann beispielsweise in Turniere, Satelliten oder in Sachgüter (Pokerbücher) investiert werden.

Dealt Rake und Contributed Rake

Es gibt zwei Hauptmethoden, eine "MRG" genannte Rakegutschrift ( nicht das Rake selbst, das immer der Gewinner des Pots bezahlt ) bei Cash Games zu berechnen.

1. Beim Dealt Rake bekommt jeder Spieler eine Gutschrift, wenn er Karten bekam, auch wenn er die Starthand foldet und nichts einzahlt.

2. Beim Contributed Rake gibt es nur Zuschreibung eines Rakeanteils bei Einzahlung in eine Hand. Sie benachteiligt TAG-Spieler, aber loose Cash Game Spieler (und SNG-Spieler) kommen bei solchartiger Berechnung relativ gut weg.

Es gibt zwei Unterarten:

  • a. Average Contributed Rake: Jeder Einzahler in den Pot bekommt eine gleich hohe Gutschrift
  • b. Weighted Contributed Rake: Die Gutschrift entspricht prozentual exakt der Einzahlungshöhe in den Pot

Zudem bieten manche Anbieter eine Teilrückerstattung des Rakes an. Dies bezeichnet man als Rakeback.

Turniere

Bei Turnieren wird das Rake schon in das buy in miteingerechnet und als Fee bezeichnet. In der Regel beträgt es höchstens 10 %.

Auswirkungen

Das Rake kann große Auswirkungen auf die Bankroll eines Spielers haben. So sagte Phil Hellmuth in einem seiner Lehrvideos, dass das Rake in den niedrigen Limits einiger Casinos in Las Vegas so hoch sei, dass nicht einmal er Gewinn machen könne.

Weblinks