Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Royal Hold'em

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Royal Hold'em (auch Royal Poker genannt) ist eine Pokervariante. Bei dieser Variante werden alle Karten von der Zwei bis zur Neun aus dem Deck entfernt, es verbleiben also nur noch 20 Karten im Wert von Zehn bis Ass.

Royal Hold’em wird nach den selben Regeln wie No Limit Texas Hold’em gespielt. Durch die geringe Anzahl an Karten die im Deck verbleiben, ist die maximale Anzahl an Spieler auf sechs Teilnehmer beschränkt.

Kombinationen

Da nur fünf verschiedene Kartenwerte, nämlich Zehn, Bube, Dame, König und Ass, vorhanden sind, sind die Kombinationsmöglichkeiten im Vergleich zum herkömmlichen Poker beschränkt. Anstelle von neun verschiedenen Kombinationen sind nur noch fünf möglich. Die schlechteste Hand ist eine Kombination aus zwei Buben, zwei Damen und einem König als Kicker. Diese Kombination wird Zwei Paare genannt. Daraufhin folgt die einzige mögliche Straße, nämlich von Zehn bis Ass. Dann kommt das Full House. Daraufhin folgt der Vierling, der nur vom Royal Flush geschlagen wird. Im Gegensatz zum gewönhlichen Poker treten Royal Flushes hier öfters auf, was wohl auch daran liegt, dass ansonsten gar keine Flushes möglich sind.

Name Bedeutung Beispiel Entscheidungskriterium
Zwei Paare
(Two Pair)
Zweimal zwei Karten gleichen Wertes J♠ J♣ Q♥ Q♦ A♣ Höhe der Paare
Straße
(Straight)
Fünf Karten in einer Reihe 10♠ J♦ Q♦ K♥ A♣ Split Pot
Full House
 
Ein Drilling und ein Paar 10♣ 10♠ 10♦ Q♥ Q♣ Höhe des Drillings und Höhe des Paars
Vierling
(Four Of A Kind)
Vier Karten gleichen Wertes K♠ K♥ K♣ K♦ Q♥ Höhe des Vierlings und der Beikarte
Royal Flush
 
Straße in einer Farbe mit Ass als höchste Karte 10♠ J♠ Q♠ K♠ A♠ Split Pot

Wissenswertes

Quellen

  1. Software-Updates auf ultimatebet.com