Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Ryan Fair

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinigte Staaten
Ryan Fair

User.png
Persönliches
Letzte Änderung: 14. Januar 2013, 20:42

Ryan Matthew Fair ist ein US-amerikanischer professioneller Pokerspieler.

Pokerkarriere

Ende 2008 gewann er auf PokerStars einen Sunday 500 für 97.361 US-Dollar und ein FTP-Rebuy-Turnier für weitere 57.525 $.

Ein halbes Jahr später gelang ihm der Sieg der Wednesday Quarter Million auf der Seite und konnte auf Full Tilt Poker den dritten Rang des $750K Guarantee für eine Auszahlung von 55.118 $ belegen.

Bei der World Series of Poker 2009 schaffte es Ryan Fair im Main Event sehr tief im Turnier abzuschneiden. Von den 6.494 Teilnehmern erreichte er den 31. Rang und kassierte 253.941 US-Dollar. Bei seinem Ausscheiden lief er mit AK in die Könige von Jeff Shulman.

Nachdem Fair im Januar 2010 den Finaltisch eines Sunday Warm-Ups erreichen konnte, gelang dem Amerikaner vier Monate danach sein größter Triumph bisher. Nach zwei Spieltagen setzte er sich gegen das sehr stark besetzte Feld von 615 Spielern beim 10.000-Dollar-Main Event der SCOOP 2010 durch. „toetagU“ wie sich Fair auf den großen Seiten nennt, besiegte im Heads Up den Schweden Kristoffer Thorsson und sicherte sich ein enormes Preisgeld in Höhe von 1.162.350 $

Im Januar 2013 wurde Fair Neunter im Main Event des Caribbean Poker Adventure 2013 und erhielt dafür 109.700 $ (netto) ausgezahlt.

Weblinks