Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Scared Money

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Term Scared Money (zu deutsch etwa „eingeschüchtertes Geld“) kommt zur Anwendung, wenn ein Spieler in ungewohnt hohen Limits spielt und sein Spielverhalten davon beeinflusst wird. In der Regel bedeutet das, dass ein Spieler möglichst wenig Geld mit mittelmäßigen bis schwachen Händen setzt und auf dünne Value Bets verzichtet, da die Angst, Geld zu verlieren groß ist.

Siehe auch