Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Shawn Buchanan

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada
Shawn Buchanan

User.png
Persönliches
Wohnort: Vancouver
Spitzname: buck21
PokerStars: buck21
Full Tilt Poker: buck99
Letzte Änderung: 9. Juni 2012, 20:19

Shawn Buchanan ist ein kanadischer professioneller Pokerspieler. Er ist für seine starken Turnierergebnisse bekannt.

Pokerkarriere

Anfänge

Im Mai 2007 gewann Buchanan bei den Mandalay Bay Poker Championships der World Poker Tour seinen ersten WPT-Titel mit einer Auszahlung von 768.775 US-Dollar. Am Finaltisch bestand er am Ende vor Jared Hamby, David Levi und Thayer Rasmussen.

Während der WCOOP im Herbst 2007 auf PokerStars schnappte er sich als „buck21“ ein Pot Limit Omaha-Turnier für 112.445 US-Dollar.

Bei der World Series of Poker 2008 kam Buchanan auf den vierten Rang eines 2.500 $ No Limit Hold'em-Turniers, welches von Duncan Bell gewonnen wurde.

Der zweite Frühling

Ende 2009 kam er an einen weiteren WPT-Finaltisch. Diesmal verpasste den Titelgewinn hinter Daniel Alaei, Josh Arieh sowie Faraz Jaka im Bellagio beim WPT-Five Diamont-Jahresabschluss. Über 333.000 US-Dollar war der vierte Rang wert.

Bei der Spring Championship of Online Poker 2009 kam er an zwei Finalische und cashte für über 220.000 $, vor allem durch seine Runner Up-Platzierung beim 1.575 $-NLHE-Turbo-Event. Als sich George Danzer das Pot Limit Omaha-6-max-Rebuy-Turnier bei der World Championship of Online Poker 2009 sicherte, kam Buchanan auf den dritten Rang und gewann 62.130 US-Dollar.

Nachdem er den Finaltisch beim Highroller-Shootout des NAPT-Events im Mohegan Sun erreichen konnte gelang ihm ein weiteres Top-Finish beim WPT-Finale 2010 als Buchanan Dritter wurde und fast 600.000 $ einstreichen konnte.

Nach der starken SCOOP-Vorstellung im Vorjahr begann auch die zweite Ausgabe dieser Turnierserie im Frühling 2010 mit einem hochdotierten Resultat. Im 500-Dollar-Rebuy mit 703 Teilnehmern zu je sechs Spielern am Tisch, traf er am Final Table unter anderem auf Jason Potter, Michael Mizrachi und im Heads Up auf Corey Burbick. Nachdem Buchanan sich bereits einen 11:1 Chiplead erspielen konnte, endete sein Vorteil innerhalb von 25 Händen und im Finale mit einem großen Ace-High-Blowup in einer Niederlage. Für den zweiten Rang kassierte der Kanadier immerhin noch 137.295 US-Dollar.

World Series of Poker

Bei der World Series of Poker 2010 wurde Buchanan Zweiter eines No Limit Hold'em Shorthanded-Events mit einem Buy In von 25.000 $. Dabei verlor er im Heads Up gegen Daniel Kelly, Buchanan konnte aber 812.000 $ gewinnen, was sein größter Cash darstellt.

Im Jahr darauf wurde er beim H.O.R.S.E.-Weltmeisterschaftsturnier hinter Fabrice Soulier ebenfalls Zweiter. Bei der World Series of Poker Europe im selben Jahr verlor er sein drittes Heads Up in Folge und machte es somit dem legendären Phil Hellmuth nach. Beim Main Event in Europa wurde er Sechster.

Gewonnene Major Events

Jahr Turnierserie Turniername Preis
2007 World Poker Tour Mandalay Bay Poker Championships 768.775

Wissenswertes

Weblinks