Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Surinder Sunar

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

England
Surinder Sunar

User.png
Persönliches
Wohnort: Wolverhampton, England
Spitzname: The Cobra

Surinder Sunar (* 1. April 1959 in Dhinpur Punjab, Indien) ist ein professioneller englischer Pokerspieler indischer Herkunft.

Sunar begann 1990 hauptberuflich Poker zu spielen und reiste quer durch ganz Europa und die USA um an Turnieren teilzunehmen. Bis dato hat er schon bei 28 Turniern der World Series of Poker Preisgelder gewinnen können.

Im Juli 2004 gelang im der größte Sieg in seiner Karriere. Beim Grand Prix de Paris, der ein Bestandteil der World Poker Tour war, setzte er sich gegen 204 Spieler durch und gewann 680.000 €. Im späteren Verlauf traf er unter anderem auf David Benyamine, Thang Duc Nguyen und letztlich Tony G, die ihm alle den Vortrit lassen mussten.

Ein weiteres Highlight war das Erreichen des fünften Platz beim 5.000 $ Pot Limit Omaha-Wettbewerb 2005 der World Series. Er gewann zwar „nur“ 123.590 $, jedoch war es einer der prominentesten Finaltische der WSOP. Er zählt nicht zuletzt aufgrund dieser Platzierung zu den besten Omaha-Spielern Europas.

Bis dato hat er rund 3.400.000 $ durch offizielle Turniere eingenommen. Laut Neil Channing war er der erste Brite der Squeeze Plays spielte. Er ist Kettenraucher und starker Trinker .

Weblinks