Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Tight

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tight (deutsche Entsprechung: „streng“) ist beim Kartenspiel Poker ein Spieler, der nur ausgewählte Starthände spielt, also eine geringe Bet Frequency hat. Tight ist das Gegenteil von loose.

Tightes Spiel gilt für Anfänger und Fortgeschrittene als richtig, da sie erst mal lernen müssen, die Starthände richtig zu bewerten. Spitzenspieler im No Limit spielen wegen der größeren Variationsmöglichkeiten aber wieder loose.

Turniere

  • Oftmals bauen sich Pokerspieler bei Turnieren ein tightes Image auf, um im weiteren Verlauf des Turniers Täuschungsmanöver zu starten.
  • Der Shortstack, also der Spieler mit den wenigsten Chips am Tisch, ist gezwungen, tight zu spielen und auf eine gute Hand zu warten, um all in zu gehen.