Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

United States v. Scheinberg

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

United States v. Scheinberg („Die Vereinigten Staaten gegen Scheinberg“) ist ein US-amerikanischer Rechtsfall, bei dem unter anderem die Gründer der drei größten Onlinepokeranbieter PokerStars, Full Tilt Poker und Cereus (UltimateBet, Absolute Poker) angeklagt sind.

Am 15. April 2011, dem „Black Friday“, wurden die Domains der betroffenen Pokerräume beschlagnahmt, US-amerikanische Spieler wurden in der Folge von der Teilnahme an Spielen ausgeschlossen. Des Weiteren wurden Konten mit Guthaben von grob geschätzt 500.000.000 $ eingefroren, US-amerikanische Full Tilt Poker-Spieler warten immer noch auf eine Auszahlung ihres Guthabens.

Angeklagte Personen (Auswahl)

Weblinks