Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Value Bet

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Value Bet (zu deutsch „Wert-Einsatz“) bezeichnet man Bets, bei denen man meint, vorne zu liegen — im Gegnsatz zum Bluff.

Streng genommen haben auch Preflopraises mit AK oder einem hohen Paar Valuebetcharakter ebenso wie die Protection an Flop und Turn.

Value Bets am River sind in No und Pot Limit-Spielen meistens zwischen einem Viertel und einem Drittel des Pots groß und gelten besonders bei marginalen Händen als Maßstab für das Können eines Spielers.

Ed Miller gibt zum Value-Betten am River folgende Faustregeln:

  • 1. Je kleiner die vermutete Hand des Gegners ist, die callen soll, desto kleiner die Bet
  • 2. Je dünner der Vorteil gegenüber der Range/vermuteten Hand des Gegners ist (thin bet), desto kleiner die Bet
  • 3. Je mehr es für den Gegner nach Bluff aussehen muss, desto größer die Bet
  • 4. Je überraschender eine starke Hand für den Gegner sein muss, desto größer die Bet
  • 5. Je größer der Fisch, desto größer die Bet