Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Vicky Coren

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

England
Vicky Coren

User.png
Persönliches
Wohnort: London
Spitzname: Teacup

Victoria (Vicky) Coren (*1972) ist eine britische Schriftstellerin, Moderatorin und Pokerspielerin.

Leben

Ihr kürzlich verstorbener jüdischer Vater Alan Coren war durch viele Fernsehauftritte einer der bekanntesten Satiriker Großbritanniens. Ihr Bruder Giles ist ebenfalls Schrifsteller und Journalist, vor allem aber Restaurantkritiker. Vicky bekam bereits mit 13 Jahren die erste Gelegenheit einen Bericht über ihr Leben als Teenager in den Daily Telegraph zu schreiben. So kam es zu ihrem ersten Buch Love 16, das 1989 erstmals veröffentlicht wurde. Außerdem ist sie Moderatorin bei einigen Sendungen der BBC.

Poker

Coren moderiert diverse britische Pokerformate und spielt teilweise, wie etwa bei der Premier League Poker selber mit. Sie hat engen Kontakt zu den Mitgliedern des Hendon Mobs.

2006 gewann sie das European Poker Tour-Turnier in ihrem Stammcasino in London. Sie erhielt für diesen Erfolg 500.000 Pfund, etwa eine Million Dollar. Sie war die einzige weibliche EPT Gewinnerin bis Sandra Naujoks mit ihr gleichzog.

Bis heute konnte sie etwas über 1,25 Millionen US-Dollar in offiziellen Pokerturnieren einnehmen.

Weblinks