Spielst Du schon oder donkst Du noch? → Hier entlang zur Anmeldung

Yevgeniy Timoshenko

Aus Donkpedia, dem vielseitigen Pokerlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ukraine
Yevgeniy Timoshenko

User.png
Persönliches
Wohnort: Mukilteo, Washington
Spitzname: Jovial Gent
PokerStars: Jovial Gent
Full Tilt Poker: bballer88

Yevgeniy Timoshenko (*1988) ist ein ukrainisch-amerikanischer Pokerspieler. Er stammt gebürtig aus der Ukraine, lebt jedoch schon seit seinem zehnten Lebensjahr in den Vereinigten Staaten.

Die frühe Pokerkarriere

Zunächst war Timoshenko ein äußerst erfolgreicher Onlinespieler.

Er gewann im November 2006 die Sunday Million auf PokerStars unter seinem Nicknamen alias „Jovial Gent“ für ein Preisgeld von 250.202 US-Dollar. Dabei ließ er J.P. Kelly auf dem fünften Rang hinter sich und besiegte im Heads Up Jon Van Fleet.

Nur wenigte Tage zuvor gelang ihm unter dem Namen „bballer88“ die Teilnahme am Finaltisch des Main Events der zweiten Ausgabe der FTOPS, wo Timoshenko Fünfter für 54.490 $ wurde.

Im März 2007 kam er erneut an den Finaltisch der Sunday Million und belegte nun dort den fünften Platz und kassierte knapp 60.000 US-Dollar.

2008

Im April des Jahres startete er auch seine Live-Karriere mit einem Sieg eines Nebenturnieres der Irish Poker Open mit einem Zahltag, der knapp 170.000 US-Dollar wert war.

In der Folgezeit erreichte er zahltreiche mittler fünfstellige Online-Cashes. Darunter konnte er auch Erfolge beim Sunday-200 $ sowie 100 $-Rebuy auf Stars sowie einen Sieg des Sunday-150$-Rebuy auf FTP verzeichnen.

Im August gewann er das Event der Asian Poker Tour in Macao für 500.000 US-Dollar Siegprämie. Zudem wurde er beim Sieg des Jesper Hougaard während der WSOP-Europe Dritter und gewann 134.087 $ für einen zweiten Platz eines Side-Events der EPT in Barcelona.

Im Dezember 2008 schloss er Sunday 500 auf Rang Drei für runde 50.000 US-Dollar ab.

Die „richtig“ großen Erfolge sollten erst noch kommen

2009 gewann er knapp 2,15 Millionen US-Dollar durch seinen Sieg bei den WPT World Championship 2009 im Bellagio. Am WPT-Finaltisch siegte er dabei gegen Scotty Nguyen, Shannon Shorr, Christian Harder sowie Bertrand Grospellier und setzte sich im Heads Up gegen Ran Azor für den Titelgewinn durch.

Fünf Monate danach gewann Timoshenko auch das WCOOP-Main Event für weitere 1.715.200 US-Dollar. Das Turnier hatte ein Buy In von 5.200 $ und wurde an zwei Tagen auf PokerStars ausgetragen. Dabei traf er am Finaltisch auf unter anderem PeachyMer und Daniel Kelly.

Nur einen Tag später siegte er beim $1K Monday.

Sonstiges

Weblinks